Solothurn startet mit Sieg in die Vorbereitung

Der FC Solothurn hat das erste Testspiel zur Saison 2018/2019 gegen den SC Düdingen aus der 2. Liga Inter klar mit 5:1 für sich entschieden. Dabei wechselte Trainer Dariusz "Darek" Skrzypczak munter durch, sodass auch neue Spieler, Junioren-Spieler und ein Testspieler zum Einsatz kamen.

In der 1. Halbzeit zeigte sich der FCS klar überlegen. Die Gäste wirkten teilweise überfordert. Bereits nach 30 Minuten war der Halbzeitstand von 4:0 durch Hannes Hunziker, Loic Chatton (2) und Altin Osmani hergestellt.

In der 2. Halbzeit trafen dann zunächst die Gäste zum Anschlusstreffer, ehe Omer Hausic das Tor zum 5:1-Endstand erzielte.

Das nächste Testspiel findet bereits am Freitag, wiederum um 20 Uhr im Stadion FC Solothurn statt. Dann wird die Aufgabe für den FCS jedoch deutlich schwieriger. Der Gast heisst dann SC Kriens aus der Challenge League.

FC Solothurn - SC Düdingen 5:1 (4:0)
Tore: 5. Hunziker 1:0, 18. Chatton 2:0, 21. Osmani 3:0, 29. Chatton (P) 4:0, 48. 4:1, 51. Hausic 5:1.

Aufstellung FC Solothurn 1. Halbzeit:
Bähler; P. Gerspacher, Hasanovic, Aliu, Micelli; Müller, Arifi; Veronica, Osmani, Hunziker; Chatton.

Aufstellung FC Solothurn 2. Halbzeit:
Bähler; Kohler, Stauffer, Müller, S. Gerspacher; Asani, Aliu; Micelli (60. P. Gerspacher), Testspieler, Veronica (60. Hunziker); Hausic.

Amateurligen: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen.

1. Liga, Gruppe 2

2. Liga inter, Gruppe 3

2. Liga inter, Gruppe 5

2. Liga: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen

Spiele/Rangliste

Top Scorers

3. Liga: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen

3. Liga, Gruppe 1

3. Liga, Gruppe 2

Frauen

Derendingen gelingt Pflichtsieg auch ohne Glanzleistung

Brigitte Sommer - Dienstag, 13. November 2018

Die Dereindingerinnen starteten ungewohnt nervös in die Partie gegen Rapperswil-Jona. Das Flügelspiel konnte nicht aufgebaut werden. Zu viele Zweikämpfe gingen verloren und die Ballkontrolle war mangelhaft. Nach 10 Minuten konnte Selin Wegmüller den ersten Eckball treten, der allerdings nichts einbrachte. 4 Minuten später eröffnete sich Lina Schläfli eine grosse Torchance, die Flanke von Carla Hager, aus aussichtsreicher Lage, setzte sie aber über das Tor.


Weiterlesen ...

NLB Frauen

Nachwuchs: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen.