Schönenwerd-Niedergösgen verliert wegen Penalty in der Nachspielzeit

Die Solothurner, welche den Aargau in den ersten drei Runden regelrecht rockten, gingen am Ende des Spitzenkapmfs gegen Suhr als Verlier vom Platz. Ein Penalty bedeutete in der Nachspielzeit das 3:4.

Das mit Spannung erwartete Spitzenspiel in der Aargauer 2. Liga zwischen den Niederämtern und den ebenfalls ohne punktverlust gebliebenenFC Suhr hat alles gehalten was die Affiche versprach. Rot-Schwarz konnte nach einer dominanten Startphase der Aargauer durch Ludäscher in Führung gehen. Ein langer Einwurf fand das Ende beim Kopf des Gösgers und schlussendlich in den Maschen. Diese Führung fand kurz vor der Pause ein jähes Ende. Pausenstand 1:1.

Top war wiedermal Mittelfeldstratege Sven Käser, der mit einem Tor und 2 Vorlagen die Wende für Suhr einleitete. Die weiteren Tore erzielten Noaim Bayazi und Davut Bektas.

Hoch spannend war die Schlussphase: Zunächst Penalty für den FCSN zum 3:3. In der 94. Minute Penalty auf der anderen Seite und Suhr verwertete zum knappen Auswärtssieg.

Niedergösgen-Schönenwerd - Suhr 3:4

Tore: 36. Michael Ludäscher 1:0. 42. Sven Käser 1:1. 54. Noaim Bayazi 1:2. 65. Angelo Petralito 2:2. 71. Davut Bektas 2:3. 90. Angelo Petralito (Penalty) 3:3. 94. Serkan Topal 3:4. 

Amateurligen: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen.

1. Liga, Gruppe 2

2. Liga inter, Gruppe 5

3. Liga: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen
Berner Fussballverband: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen
Aargau: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen
Frauen: Keine neuen Artikel
Nachwuchs: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen.