Luigi Ponte als Präsident des AFV gewählt

Luigi Ponte ist an der 79. Delegiertenversammlung des Aargauischen Fussballverbandes (AFV) in Turgi zum neuen Präsidenten gewählt worden. Die Vertreter der 78 anwesenden stimmberechtigten Vereine haben Ponte grossmehrheitlich und mit nur zwei Enthaltungen für zwei Jahre zum Nachfolger des im Frühling zurückgetretenen Hans Aemisegger bestimmt. Im Vorfeld der Wahlen machte Luigi Ponte Furore mit der Forderung, die 2. Liga inter müsse abgeschafft werden.

Mehr zur Delegiertenversammlung des AFV hier

Hier gibt es mehr zu Luigi Pontes Forderung, die 2. Liga inter abzuschaffen

Amateurligen: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen.

1. Liga, Gruppe 2

2. Liga inter, Gruppe 5

3. Liga: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen
Frauen: Keine neuen Artikel
Nachwuchs: Keine Artikel in den letzten sieben Tagen erschienen.