Wind, Wetter und der Spitzenreiter zerzausen Derendingens Frauen

Nach einer staubedingten, längeren Anfahrt, kamen die Solothurnerinnen erst 70 Minuten vor Spielbeginn in Staad an. Bei garstigen Verhältnissen mit böenartigen Winden begann das Heimteam gleich mit druckvollem Spiel. Derendingen wurde von Beginn weg durch konsequentes Nachsetzen der Staaderinnen am gepflegten Aufbauspiel gehindert.  Bereits nach 5 Minuten gerieten sie durch ein klares Abseitstor in Rückstand.

Der Rückrundenstart ist dem SCD nicht wie gewünscht geglückt

Die Derendingerinnen erhofften sich in der Nationalliga B einen besseren Rückrundenstart. Weil zwei Stammspielerinnen verletzungsbedingt und aus beruflichen Gründen fehlten, musste der Trainer auf den Positionen etwas improvisieren. Mit dem Wissen, dass die Schliererinnen einen etwas härteren Fussballstil haben, wollten die Solothurnerinnen mit schnellem Spiel dem harten Einsteigen aus dem Weg gehen.