Login

Bild der Runde

Neulich in Lommiswil

Neulich in Lommiswil

Es ist zwar schon ein paar Tage her... Szenen des Spiels zwischen Lommiswil und Welschenrohr.

Top Story

Der Captain von Canspor wird für zwei Jahre gesperrt

Der Captain von Canspor wird für zwei Jahre gesperrt

Weil der Captain von Canspor beim Meisterschaftsspiel in Langendorf (4. Liga, 11. Oktober) nach einem Platzverweis auf den Schiedsrichter losging, wurde er durch den Fussballverband für zwei Jahre gesperrt.

Bewertung:  / 0

Am Mittwochabend stand für Mümliswil wieder ein Spiel gegen Bellach auch dem Programm, diesmal war es im Cup. Vier Tage zuvor war man auswärts gegen denselben Gegner chancenlos geblieben, nun musste zuhause eine markante Leistungssteigerung her, um den Einzug in den Halbfinal zu schaffen.

Weiterlesen...

Bewertung:  / 0

Härkingen hat auch die nächste Hürde im Cup erfolgreich gemeistert. Das Spiel war lange Zeit ausgeglichen. Welschenrohr verzeichnete sogar eher mehr Spielanteile und die besseren Chancen. Jedoch war es der FCH, der zweimal vorlegen konnte, wobei die Gäste jeweils prompt ausgleichen konnten.

Weiterlesen...

Bewertung:  / 3

Vor einer tollen Zuschauerkulisse gewinnt Iliria im Solothurner Cup gegen Klus/Balsthal mit 4:0. Die Kluser überliessen den technisch starken Adlern aus Solothurn das Spieldiktat und standen kompakt verteidigend in der eigenen Platzhälfte. Mit gelegentlich schnellem Umschaltspiel wurde versucht eigene Angriffe zu starten. Iliria hatte demzufolge viel Ballbesitz, kam aber in den ersten 30 Minuten zu keiner gefährlichen Torchance.

Weiterlesen...

Bewertung:  / 2

Fulenbach überwintert dank dem Sieg im Viertelfinal-Duell gegen den FC Trimbach im Solothurner-Cup und steht im kommenden Frühling im Halbfinale, womit ein erstes Etappenziel erreicht werden konnte.

Weiterlesen...

Bewertung:  / 3

Der FC Grenchen 15 hat sein 1/8-Final-Cupspiel im eigenen Stadion gegen den FC Trimbach mit 0:1 verloren.

Weiterlesen...

Bewertung:  / 6

Mit dem in Derendingen ansässigen FC Canspor wartete in dieser Cup-Runde ein ambitionierter und mit einigen ehemaligen 2.-Liga Spielern bestückter Gegner auf die Hert-Elf. Das dieses Spiel kein Selbstläufer werden würde war wohl schon vor dem Spiel klar, dass es aber über die vollen 120 Minuten zu gehen gilt, war dann definitiv nicht im Sinne des SCF und dessen mitgereisten Fans.

Weiterlesen...


 


 

Eigenwerbung


 

fussballnetz.ch auf Facebook