Logische, aber vermeidbare Niederlage für Wangen beim Leader

Das Heimspiel gegen den Spitzenreiter Zofingen verlor der FC Wangen 0:1. Einmal mehr unglücklich oder gar vermeidbar, denn zum dritten Mal in Folge fiel das Gegentor via Pfosten.

Es war schon klar, dass der SC Zofingen als Favorit in diese Partie stieg Und dennoch gaben sich die Einheimischen nicht zum Voraus geschlagen und verlangten den Gästen alles ab. Diese taten sich auch recht schwer und feierten den knappen Sieg nach Spielende, als hätten sie bereits die Meisterschaft gewonnen.

Wie erwartet starteten die Aargauer offensiv und vermochten den Gegner in dessen Platzhälfte beinahe einzuschnüren. Doch die Wangner hatten sich gut auf diesen Spektakel eingestellt und liessen die Zofinger noch und noch anrennen. Mach etwas mehr als 20 Minuten konnten sie sich aus der Umklammerung lösen und ihrerseits offensiv in Erscheinung treten. Ein erster Abschlussversuch von Tosi missriet und als er wenig später alleine Richtung Vodola losziehen konnte, wählte er die falsche Variante. Ein Alleingang wäre wohl erfolgversprechender gewesen als sein total misslungener Heber über den weit vor seinem Tor stehenden Keeper. Die die Zofinger hatten auch weiterhin ihr Visier schlecht eingestellt, weshalb bis zum Seitenwechsel keine Tore fielen.

Als die Wangner in Halbzeit zwei sich in der gegnerischen Platzhälfte gut in Szene setzen konnten, dabei aber den Ball verloren gelang den Zofinger ein klassischer Konter. Die einzige Unaufmerksamkeit in der Abwehr führte durch Wellington Dos Santos zum matchentscheidenden Tor. Es blieb bei diesem knappen Resultat, da weiterhin die Abwehrreihen sich nicht mehr bezwingen liessen.

Wangen – Zofingen 0:1 (0:0)
Chrüzmatt, - 165 Zuschauer, - SR: Ante Palesko
Tor: 67. Dos Santos 0:1
Wangen: Häfliger; Ivan Harambasic, Hubeli, Diaby; Schwaller, Dario Harambasic, Moser (84. Morinaj), Valencia (46. Wayne Corti), Rouven Corti (84. Ferrari), Husi, Tosi.
Zofingen: Vodola; Sieber, Skrzypczak, Rakovan, Ajil; Majic, Valovcan, Dos Santos (71. Osaj), Hodzic; Brzina (64. Muscia), Sant Anna (74. Noordijk).
Bemerkungen: Wangen ohne Zeqiri (verletzt) und Iandiorio (gesperrt). Verwarnungen: 60. Dos Santos (Foul), 66. Skrzypczak (Foul), 76. Rakovan (Foul), 86. Schwaller (Foul), 88. Valovcan (Zeitspiel), 91. Diaby (Foul).. Cornerverhältnis 3:6.

Schweizer Cup