Login

Bild der Runde

Grenchen wird durch Mümliswil gedemütigt

Grenchen wird durch Mümliswil gedemütigt

Der FC Grenchen 15 musste auf eigenem Platz gegen den FC Mümliswil eine fast schon peinliche 0:5-Niederlage hinnehmen. Nach einer ansprechenden Startphase kam von den Uhrenstädtern trotz  Rückstand überhaupt gar keine Reaktion.

Top Story

Unterstütze uns - es muss ja nicht mit Deinem letzten Hemd s…

Unterstütze uns - es muss ja nicht mit Deinem letzten Hemd sein

Nein, liebe Leserinnen und Leser, Euer letztes Hemd muss es nicht unbedingt sein, ganz so dramatisch ist die Situation dann doch nicht. Ein paar Franken genügen schon. Unser Auftritt ist in die Jahre gekommen, wir möchten fussballnetz.ch gerne modernisieren und unseren...

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Solothurn musste im Auswärtsspiel beim SC Buochs im 18. Liga-Match seine erste Saison-Niederlage einstecken. Die Partie endete 1:0.

Auch vor dieser Begegnung ging die Rotation innerhalb der Mannschaft aufgrund von Verletzungen und Sperren weiter. Zwar kehrte Shpetim Arifi nach seiner Gelbsperre zurück in die Startformation. Diesmal fehlte dafür Hannes Hunziker wegen einer Gelbsperre. Zudem musste der gegen Black Stars verletzt ausgewechselte Captain Marc Du Buisson passen. Für ihn spielte Sergio Henzi von Beginn an.

Das Spiel begann mit einer Gross-Chance für den FCS. Bereits in der 2. Minute lancierte Massimo Veronica Goalgetter Loic Chatton, der jedoch an Torwart Blättler scheiterte. Nur drei Minuten später hatten auch die Gastgeber ihre erste Chance durch Lambert. Hier war FCS-Keeper Jeffrey Grosjean auf dem Posten.

Die Gäste aus Solothurn leisteten sich in der Folge zu viele Abspielfehler, was die Nidwaldner zu einem klaren optischen Plus ummünzten. Eine weitere gute Möglichkeit bot sich den Gastgebern in der 11. Minute als Haxhimurati Tanushaj freispielte, der jedoch freistehend drüber schoss. Beim FCS dauerte es bis zur 34. Minute ehe es wieder eine gefährliche Strafraumszene gab. Sacha Stauffer setzte sich im Alleingang gegen mehrere Gegenspieler durch und bediente Robin Müller, der jedoch Torwart Blättler genau in die Arme schoss.

Im direkten Gegenzug musste Grosjean wiederum gegen Haxhimurati retten. In der Schlussphase der 1. Halbzeit schnürte Buochs den FCS immer weiter hinten ein. Zwei weitere Male war es Grosjean, der durch seine Paraden gegen Lambert (38.) und Haxhimurati (45.) die Gäste vor einem Rückstand bewahrte. So ging es mit einem torlosen 0:0 in die Pause.

In der 2. Halbzeit sah es zunächst so aus, als habe sich die FCS-Defensive nun besser auf die wendigen, spielfreudigen Offensiv-Spieler des SC Buochs eingestellt. Jedoch nach vorne ging wegen der weiterhin fehlenden Präzision so gut wie gar nichts.

So waren es dann in der 63. Minute doch wieder die Gastgeber, die eine erste Chance hatten. Im Anschluss an einen Eckball schoss Kirschenhofer knapp links vorbei. Je mehr es dem Ende entgegen ging, desto mehr drückten die Gastgeber. So musste Jeffrey Grosjean in der 70. Minute erneut gegen Tanushaj retten. Jenen Tanushaj bekam die FCS-Defensive kaum mehr in den Griff.

So war er es auch, der in der entscheidenden Spielszene in der 83. Minute die Flanke in den Strafraum brachte auf den völlig alleine gelassenen eingewechselten Unternährer, der zum 1:0 vollendete. Der FCS war nicht in der Lage die sicher wirkende Buochser Verteidigung danach noch in Bedrängnis zu bringen. Stattdessen musste Grosjean in der 89. Minute noch ein weiteres Mal gegen Tanushaj retten. So blieb es am Ende beim letztlich nicht ganz unverdienten 1:0.

Fazit: Es ist also nun doch passiert. Der FC Solothurn ging in der laufenden Saison zum ersten Mal in einem Pflichtspiel als Verlierer vom Platz. Heute wollte gegen einen durchaus gefällig aufspielenden Gegner einfach nichts gelingen. Man konnte sich bei Torhüter Jeffrey Grosjean bedanken, dass zumindest ein Punkt lange Zeit noch möglich war.

Trotzdem bleibt der FCS weiterhin klarer Leader mit immer noch 11 Punkten Vorsprung auf den zweitplatzierten FC Münsingen. Weiter geht es nach den Osterfeiertagen am Samstag, den 7. April mit einem weiteren Auswärtsspiel in Sursee.

SC Buochs - FC Solothurn 1:0 (0:0)

Seefeld, Buochs.
Zuschauer: 250; Schiedsrichter: Roth Simon.
Tor: 83. Unternährer 1:0.
Verwarnungen: Kirschenhofer, Guidotti (Buochs), Schrittwieser, Hasanovic, Arifi (FCS).
Corner: 8:2.

SC Buochs: Blättler; Gabriel, Guidotti (82. Da Costa), F. Nickel, Haldi; Marquez, Lambert, Kirschenhofer, Tanushaj; Gjidoda (69. Unternährer), Haxhimurati (88. Kehrer).

FC Solothurn: J. Grosjean; Kohler (83. Gerspacher), Hasanovic, Anderegg, Henzi; Arifi, Müller (65. Bisevac); Schrittwieser (73. Micelli), Stauffer, Veronica; Chatton.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


 


 

Eigenwerbung


 

fussballnetz.ch auf Facebook