Login

Bild der Runde

Grenchen wird durch Mümliswil gedemütigt

Grenchen wird durch Mümliswil gedemütigt

Der FC Grenchen 15 musste auf eigenem Platz gegen den FC Mümliswil eine fast schon peinliche 0:5-Niederlage hinnehmen. Nach einer ansprechenden Startphase kam von den Uhrenstädtern trotz  Rückstand überhaupt gar keine Reaktion.

Top Story

Unterstütze uns - es muss ja nicht mit Deinem letzten Hemd s…

Unterstütze uns - es muss ja nicht mit Deinem letzten Hemd sein

Nein, liebe Leserinnen und Leser, Euer letztes Hemd muss es nicht unbedingt sein, ganz so dramatisch ist die Situation dann doch nicht. Ein paar Franken genügen schon. Unser Auftritt ist in die Jahre gekommen, wir möchten fussballnetz.ch gerne modernisieren und unseren...

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Die Gäste aus Solothurn legten in Härkingen los wie die Feuerwehr. Bereits in den ersten sieben Minuten konnte sich Iliria 2 Grosschancen erarbeiten. Torhüter Morgenthaler war es zu verdanken, dass die Null stehen blieb.

In der ersten halben Stunde blieben die Gäste zwar leicht feldüberlegen, konnten aber trotz mehr Ballbesitz keine zwingenden Torchancen mehr kreieren. Nach 31 Minuten tauchte dann auch der FCH erstmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf. Nach einem Eckball sah Oumaray seinen Kopfball vom Innenpfosten zurückprallen. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Kaum wieder angepfiffen klingelte es im Kasten der Härkinger. Ein Weitschuss von Mattia Sasso fand den Weg ins Tor zum 0:1. Dieses Gegentor schien das Heimteam aufzuwecken und man fand nun etwas besser ins Spiel. In der 57 Minute profitierte Oumaray von einem Fehler der Iliria-Hintermannschaft und bediente Büttiker mustergültig. Dieser brauchte zum 1:1 nur noch einzuschieben.

Nach 70 Minuten ging es dann Schlag auf Schlag. Die erneute Führung durch Ramani konnte Oumaray zwei Minuten später wieder ausgleichen, bevor nur vier weitere Minuten später Zizak seinen Weitschuss zum 2:3 im Netz zappeln sah. Obwohl sich das Heimteam in der zweiten Halbzeit steigern konnte, musste man in der 90 Minute noch das 2:4 hinnehmen und ging als Verlierer vom Platz. Über die 90 Minuten gesehen war dies sicher kein gestohlener Gästesieg.

Härkingen - Iliria 2:4

Aesch. - Tore: 46. Sasso 0:1. 56. T. Büttiker 1:1. 70. Ramani 1:2. 72. Oumaray 2:2. 75. Zizak 2:3. 90. Ramani 2:4.

Härkingen: Morgenthaler; Wyss, R. Büttiker, Weilenmann, M. von Arx; Sandro Gasser (70. Silvan Gasser), Näf, Stecher, Oumaray; Gutschier (84. S. Oeggerli), T. Büttiker (75. Jan Büttiker).

Iliria: M. Obrecht; Raimi, Zizak, Jahiu, Gedici; Sasso, Arifi, Mustafi, Sulejmani (78. Elezi); Basini (62. Ramani), Haziri (62. Kaba).

Bemerkungen: Härkingen ohne K. von Arx, Göldner, Schuler, Sommer, Bättig, Schaller (alle verletzt), Wickihalter (krank). Verwarnungen: 45. M. von Arx; 63. Sulejmani, 69. Sasso.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


 


 

Eigenwerbung


 

fussballnetz.ch auf Facebook