Login

Bild der Runde

Neulich in Lommiswil

Neulich in Lommiswil

Es ist zwar schon ein paar Tage her... Szenen des Spiels zwischen Lommiswil und Welschenrohr.

Top Story

Der Captain von Canspor wird für zwei Jahre gesperrt

Der Captain von Canspor wird für zwei Jahre gesperrt

Weil der Captain von Canspor beim Meisterschaftsspiel in Langendorf (4. Liga, 11. Oktober) nach einem Platzverweis auf den Schiedsrichter losging, wurde er durch den Fussballverband für zwei Jahre gesperrt.

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Die Schöftler Rütimatte war einmal mehr, trotz des Regens und den herbstlichen Bedingungen, hervorragend bespielbar. Die letzten Spiele verliefen für den SCS nicht gerade nach Wunsch. Entsprechend motiviert und mit dem klaren Ziel, den FC Biberist ohne Punkte nach Hause zu schicken, startete das Team von Gügs Widmer in die Partie.

Von Beginn an nahm man das Zepter in die Hand und übte viel Druck auf das gegnerische Tor aus. Trotz einigen klaren Chancen von Otto und Boner (Pfostenschuss) konnte die Überlegenheit in der ersten Hälfte nicht in Tore umgemünzt werden. So gingen beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Pause.

In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Schöftland drückte weiter auf den Führungstreffer. Dieser fiel denn auch, zum Leidwesen der Schöftler Anhänger aber auf der falschen Seite. Bei einer der seltenen Offensiveaktionen der Gäste über die rechte Seite, kam der Ball zu Ziltener. Aus dem Gewühl heraus schoss er auf das Gehäuse. Livio Buchser, nach seiner abgesessen Rotsperre wieder im Schöftler Tor, wehrte mirakulös ab. Der Ball kam aber erneut zu Ziltener, der im 2. Anlauf den Ball entgegen dem Spielverlauf, zur 0:1 Führung über die Linie drücken konnte. Schöftland liess sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und stürmte weiter. Keine 5 Minuten später wurde man dafür belohnt. Durand's schöne Vorbereitung vollendete Otto mit einem satten Schuss zum verdienten Ausgleichstreffer! Die Schöftler blieben dran. Man spürte, dass die Mannschaft den Sieg unbedingt wollte. Dem stark aufspielenden Costantino war es schliesslich vorbehalten, diesen zu besiegeln. In der 64. Minute fasste er sich ein Herz und zog aus 20 Meter mit dem Vollspann ab. Unhaltbar für Biberist's Schlussmann Blum landete der Ball im rechten Lattenkreuz. Tor des Monats!

Trotz dem zwischenzeitlichen Rückstand konnte der SCS dank viel Kampf und mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung reagieren und einen weiteren Vollerfolg feiern.

Mit diesem Sieg und 27 Punkten auf dem Konto überwintert der SC Schöftland auf dem hervorragenden und beruhigendem 3. Tabellenrang. Bemerkenswert ist unter anderem die überragende Defensivleistung. Mit nur gerade 10 Gegentore in den 13 Vorrundenspielen ist der SCS in der Statistik der gesamten Amateurliga hinter CS Chenois das zweitbeste Team!

SC Schöftland – FC Biberist 2:1 (0:0)

Rütimatte. – 150 Zuschauer. – SR: Scheck Patrick. – Tore: 48. Ziltener 0:1, 52. Otto 1:1, 64. Costantino 2:1.

Schöftland: Buchser; Moor, Barile, Mathys (45. Mujanovic), Colussi; Schneider, Féher (83. Theiler), Durand, Costantino; Boner, Otto (90. Cédric Galligani).

Biberist: Blum; Jäggi, Turnherr (79. Felder), Nenniger, Carnibella (79. Mannori); Rüfli, Ziltener, Keller, Wirth; Rüegsegger, Emch (67. Marti).

Bemerkungen: Schöftland ohne Kral und Schwegler (beide gesperrt), Siegenthaler (verletzt), Klingelfuss (Abwesend), Lasic und Malundama (beide 2. Mannschaft).

Verwarnungen: Keine! Überaus faires Spiel.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


 


 

Eigenwerbung


 

fussballnetz.ch auf Facebook