Login

Bild der Runde

Neulich in Lommiswil

Neulich in Lommiswil

Es ist zwar schon ein paar Tage her... Szenen des Spiels zwischen Lommiswil und Welschenrohr.

Top Story

Der Captain von Canspor wird für zwei Jahre gesperrt

Der Captain von Canspor wird für zwei Jahre gesperrt

Weil der Captain von Canspor beim Meisterschaftsspiel in Langendorf (4. Liga, 11. Oktober) nach einem Platzverweis auf den Schiedsrichter losging, wurde er durch den Fussballverband für zwei Jahre gesperrt.

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Am Mittwochabend stand für Mümliswil wieder ein Spiel gegen Bellach auch dem Programm, diesmal war es im Cup. Vier Tage zuvor war man auswärts gegen denselben Gegner chancenlos geblieben, nun musste zuhause eine markante Leistungssteigerung her, um den Einzug in den Halbfinal zu schaffen.

Davon war zuerst nichts zu sehen, denn der FCM lag bereits nach 80 Sekunden mit 0:1 hinten. Bellach eroberte einen zweiten Ball und kombinierte sich danach mit zwei schnellen Pässen durch die schläfrige Abwehr der Platzherren. Björn Fluri, der den verletzten Stammgoalie Gradwohl tadellos ersetzte, blieb beim Abschluss des Bellach-Stürmers chancenlos. Immerhin reagierte das Heimteam so, wie man eigentlich von Anfang an hatte auftreten wollen: bissig in den Zweikämpfen, als Mannschaft kompakt und mit mutigem Spiel nach vorne. Die Defensive stabilisierte sich und das Offensivspiel wurde immer besser. Arnold hatte den Ausgleich als Erster auf dem Fuss, konnte die Hereingabe von Kamber aber nicht verwerten. In der 20. Spielminute flankte Simon Büttler auf Nicola Ackermann, der sich das Leder einmal zurechtlegte und dann von halblinks mit einem herrlichen Schlenzer den mittlerweile verdienten Ausgleichstreffer bewerkstelligte. Zehn Minuten später hatte dieses Duo seinen nächsten Auftritt: Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld spielte Büttler einen feinen Steilpass auf Ackermann, welcher den Ball gekonnt am Bellacher Keeper vorbei in die Maschen spitzelte – 2:1! Die Freude darüber währte allerdings nicht lange, weil Robin Disler kurz darauf wegen eines taktischen Fouls die zweite Gelbe erhielt und vorzeitig unter die Dusche musste. In Unterzahl hatte das Heimteam dann aber gar noch die Chance auf das 3:1, doch Adi Kamber verzog nach einem tollen Solo deutlich.,,Für die zweiten 45 Minuten nahmen sich die Einheimischen vor, auch in Unterzahl kompakt zu verteidigen und Konterchancen möglichst bald zum 3:1 zu nutzen. Das gelang nicht, denn bereits in der 51. Spielminute konnte ein Bellacher eine mustergültige Flanke mit einem wuchtigen Kopfball zum 2:2 abschliessen. Die Gäste blieben dran, hatten nun aufgrund der personellen Überzahl auch ein klares Plus in Sachen Ballbesitz und gingen nach etwas mehr als einer Stunde zum zweiten Mal in dieser Partie in Führung. Die Mümliswiler Defensive monierte bei einer Flanke eine Offsideposition, blieb stehen und ermöglichte dem Bellacher Stürmer damit den nächsten Treffer zum 3:2. Die Ausgangslage änderte sich damit erneut: Der FCM musste in Unterzahl wieder mehr in die Offensive investieren und den erneuten Ausgleich anstreben. Die Platzherren widmeten sich diesem Ziel mit viel Einsatz und Wille, gegen die nun besser verteidigenden Bellacher schauten aber kaum klare Torchancen heraus. Die Partie blieb umkämpft und wurde zunehmend hitziger, eine Entscheidung fiel aber lange Zeit nicht. In der Nachspielzeit verwertete zuerst Bellach einen direkten Freistoss, ehe Simon Büttler quasi im Gegenzug mit einem wunderschönen Weitschuss ins Lattenkreuz den alten Abstand wieder herstellte. Diese Differenz von einem Tor blieb aber bestehen, denn gleich danach war Schluss auf dem Sportplatz Brühl.,,Fazit,,In einem intensiven und emotionalen Cupspiel, in dem das Momentum immer wieder wechselte, setzt sich der FC Bellach knapp durch – wir gratulieren zum Einzug in den Halbfinal! Wir sind zwar enttäuscht über das Ausscheiden, mit der Leistung dürfen wir aber sicherlich zufrieden sein: Die derzeit wohl beste Mannschaft der 2. Liga musste gegen uns bis zum Schluss Vollgas geben und hart für den Sieg kämpfen. Da haben wir wohl Einiges richtig gemacht, gerade auch angesichts der zahlreichen Absenzen. Wir danken den Zuschauern für ihre Unterstützung - das war eine tolle Cupatmosphäre! - und wünschen allen eine gute Winterpause.,,Sponsoren des Matchberichts:,,ochsen1LogoMobiliar klein

Mümliswil - Bellach 3:4

Tore: 02' 0:1 Mathaler. ,20' 1:1 Nicola Ackermann (Simon Büttler). 30' 2:1 Nicola Ackermann (Simon Büttler). 53' Marthaler 2:2. 65' Fragale 2:3. 92' Fragale 2:4. 94' 3:4 Simon Büttler.

(Weitschuss),,Aufstellung,,Fluri; Kohler (Ph. Wehrli), J. Ackermann, Nussbaumer, R. Disler; Büttler, J.Disler; D. Ackermann (Probst), Arnold, Kamber; N. Ackermann.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


 


 

Eigenwerbung


 

fussballnetz.ch auf Facebook