Login

Bild der Runde

Solothurner Nachwuchs in Cambrils

Solothurner Nachwuchs in Cambrils

Die Nachwuchsabteilung vom FC Solothurn verbringt ihre traditionelle Trainingslagerwoche in Cambrils. Nach der rund 14-stündigen Carfahrt stehen intensive Ausbildungstage an. Die fast 100 Spieler werden durch ihre Trainer vor allem im taktischen Verhalten geschult. Diese taktischen Trainings wären insbesondere im...

Top Story

Bald wird auch der Bucheggberg Fussball spielen

Bald wird auch der Bucheggberg Fussball spielen

Fussballtechnisch betrachtet ist der Bezirk Bucheggberg auf der Landkarte einen weisser Fleck. Wer kicken will, muss ins benachbarte Seeland fahren. Das soll sich nun mit dem FC Schnottwil-Limpachtal ändern: Bereits nach den Sommerferien will der neu gegründete Fussballklub bei den...

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Vor einer tollen Zuschauerkulisse gewinnt Iliria im Solothurner Cup gegen Klus/Balsthal mit 4:0. Die Kluser überliessen den technisch starken Adlern aus Solothurn das Spieldiktat und standen kompakt verteidigend in der eigenen Platzhälfte. Mit gelegentlich schnellem Umschaltspiel wurde versucht eigene Angriffe zu starten. Iliria hatte demzufolge viel Ballbesitz, kam aber in den ersten 30 Minuten zu keiner gefährlichen Torchance.

Danach wurde es zweimal gefährlich durch Weitschüsse, die aber von Ivo Teutschmann pariert werden konnten. In der 38. Minute gelang es den Gästen den Kluser Abwehrriegel zu knacken und Iliria ging druch Haljimi mit 1:0 in Führung. Nach der Pause waren die Kluser offensiver eingestellt und hatten während rund 20 Minuten ihre beste Phase. Es gelang ihnen das Spieldiktat zu übernehmen und sie kamen ihrerseits zu Torchancen. Die beste Möglichkeit vergab Artak Papojan in der 71. Minute, als er alleine auf das Tor der Gäste loslaufen konnte, seine Chance aber nicht nutzen konnte. In der 75. Minute konnte Iliria aber durch Demiri auf 2:0 erhöhen. In der Folge riskierten die Kluser noch etwas mehr, öffneten ihre Verteidigung und Iliria fand nun mehr Raum vor und konnte kontern. In der Schlussphase hatten die Gäste einige Torchancen und konnten noch zwei Tore (Basini und Caroli) zum Schlussstand von 4:0 schiessen (85. und 92. Minute).

Fazit: Iliria war hochkonzentriert und war ausgezeichnet eingestellt. Mit dem klaren 4:0 Sieg ist der Einzug in den Halbfinal verdient. Wir gratulieren und anerkennen neidlos, dass die Gäste gestern besser waren. Wir danken den vielen Zuschauern für ihren Besuch und den beiden Teams für das überaus faire Spiel.

Für die Kluser geht es am Samstag weiter mit dem Spiel gegen den FC Egerkingen. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


 


 

Eigenwerbung


 

fussballnetz.ch auf Facebook