Login

Bild der Runde

Der Mann hat gut lachen

Der Mann hat gut lachen

Trainer Fabian Käch hat gut lachen: Seit mehr als einem Jahr reitet er mit Lommiswil auf einer Erfolgswelle und er ist unser Mann der Runde.

Top Story

Goalie der 4. Liga wegen Körperverletzung verurteilt

Im Kanton St.Gallen wurde nach einem Spiel der 4. Liga ein Torhüter wegen Körperverletzung verurteilt. Er hatte durch ein brutales Foul einen Gegenspieler schwer am Knie verletzt.  

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

Das Frauenteam des SC Derendingen war zu Gast beim 4. der letztjährigen NLB-Saison. Nach Aussage von Assi-Trainerin Vögi (Andrea Vögeli) konnte man in der Westschweiz noch nie gewinnen. Somit war der 3:2-Sieg ein langersehntes Novum.

Beide Teams starteten verhalten, es war ein beidseitiges Abtasten. Die Gäste vom SC D begannen überhastet in ihren Aktionen, was nach der langen Busreise nicht erstaunte. Die ersten Minuten gehörten dem Heimteam, die einen besseren Start erwischten. In der 8. Min. schlug Rebeka Müller in der Abwehr über den Ball, so konnte Maude Sartoretti alleine aufs Tor losziehen und das 1:0 markieren.
Die SCD Frauen liessen nicht lange auf sich warten und konnten in der 9. Min. durch Carla Hager ausgleichen. Ein schöner Angriff über die rechte Seite mit einem Querpass von Corinna Saladin auf die Torschützin konnte zum 1:1 erfolgreich abgeschlossen werden. Nur drei Minuten später umgekehrte Situation: ein identischer Vorstoss über die linke Seite durch Carla Hager und mit einem Querpass auf Corinna Saladin und schon stand es 1:2 für den SC Derendingen.

In der 14. Minute verpasste Corina Saladin das 1:3 nur knapp. Ein kurzfristiger Ausfall von Rebeka Müller (Nasenbluten) konnte das Team glücklicherweise schadlos überstehen. Auf beiden Seiten wurden die Torchancen nicht genutzt. In der 38. Minute kam es nach einem hohen Ball in den Strafraum des SCD zu einem Missverständnis in der Abwehr zwischen Annina Sommer und der Torfrau Martina Rytz und so wurde das Ausgleichstor für das Heimteam zum 2:2 Tatsache.

Fazit der 1. Halbzeit: Zwei Patzer in der sonst hervorragend spielenden Innenverteidigung und eine mangelhafte Chancenauswertung der Offensivspielerinnen führte zu einem, für das Heimteam, schmeichelhaften Pausenresultat von 2:2.

In der 2. Halbzeit fanden die Derendingerinnen immer besser ins Spiel und konnten oft nur mit Foulspiel gestoppt werden. Hier verpasste es der Schiedsrichter, gegenüber den aggressiven Genferinnen ein klares Zeichen zu setzen... Die Folge daraus: die jungen Derendingerinnen handelten sich drei gelbe Karten wegen Reklamierens ein.

Dennoch gelang es den jungen SCD Frauen, immer wieder mit schönen Kombinationen über die Aussenpositionen, fussballerische Akzente zu setzen und so Gefahr vor das gegnerische Tor zu bringen. Zudem war das Team in der Defensive sehr gut organisiert und legte somit den Grundstein dafür, dass Aire in der zweiten Halbzeit kein Tor mehr gelang.

In der In der 83. Minute konnte Vanessa Kley ihre Wut in einen sportlichen Energieanfall umwandeln und lief über das halbe Feld, das verdiente Tor gelang ihr leider nicht. Der daraus resultierende Eckball konnte Aline Bühler mit einem wunderschönen Schuss, nach einer kurzen Ecke getreten von Selin Wegmüller, zur viel umjubelten Führung verwerten.

Nun hiess es den Vorsprung über die Runden zu bringen inkl. der 5 Min. Nachspielzeit. Dies gelang dank einer engagierten und leidenschaftlichen Abwehrleistung des ganzen Teams. Mit einem hochverdienten Sieg in der Tasche konnten die Derendingerinnen glücklich die Heimfahrt antreten. Die Aussage von Naomi Bünger vor dem Spiel: sie wolle erfrischend, warmen Fussball zeigen, trat sporadisch ein.

Derendingen Solothurn: Rytz Martina, Bünger Naomi, Müller Rebeka (C), Sommer Annina, Kley Vanessa, Burkhart Alana, (77' Bogaert Elin), Wegmüller Seline, Bühler Noemi (63' Derungs Laura), Bühler Aline, Hager Carla, Saladin Corinna.

Aïre-le-Lignon – Derendingen 2:3

Tore: 8' Maude Sartoretti 1:0; 9' Carla Hager 1:1; 12' Corinna Saladin 1:2; 39' Maude Sartoretti 2:2;
84' Aline Bühler 2:3

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


 


 



 

fussballnetz.ch auf Facebook