Login

Bild der Runde

Solothurner Nachwuchs in Cambrils

Solothurner Nachwuchs in Cambrils

Die Nachwuchsabteilung vom FC Solothurn verbringt ihre traditionelle Trainingslagerwoche in Cambrils. Nach der rund 14-stündigen Carfahrt stehen intensive Ausbildungstage an. Die fast 100 Spieler werden durch ihre Trainer vor allem im taktischen Verhalten geschult. Diese taktischen Trainings wären insbesondere im...

Top Story

Bald wird auch der Bucheggberg Fussball spielen

Bald wird auch der Bucheggberg Fussball spielen

Fussballtechnisch betrachtet ist der Bezirk Bucheggberg auf der Landkarte einen weisser Fleck. Wer kicken will, muss ins benachbarte Seeland fahren. Das soll sich nun mit dem FC Schnottwil-Limpachtal ändern: Bereits nach den Sommerferien will der neu gegründete Fussballklub bei den...

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Grenchen musste sich im vierten Heimspiel der Saison bereits zum dritten Mal mit einem Unentschieden begnügen. Gegen Iliria resultierte auf dem Brühl ein 2:2-Remis. Der Ausgleich fiel in der Nachspielzeit.

Dabei hatte alles so gut angefangen... Bereits in der vierten Minute erhielt der FCG 15 einen Elfmeter zugesprochen, welchen der neue FCG-Topskorer Arben Alimusaj zum 1:0 vewertete. Die Solothurner von Iliria mussten zu Beginn der Partie recht untendurch und konnten sich glücklich schätzen, zur Pause nur mit einem Treffer im Rückstand zu sein. Hellwach eschienen die Solothurner Adler jedoch zur zweiten Halbzeit auf dem Brühl und egalisierten das Resultat bereits in der 47. Minute. Als Alimusaj in der 72. Minute das Redzepi-Team erneut in Führung brachte, schien die Partie gelaufen, zumal sich der FCG erneut ein Chancenplus erabeitete. In der Nachspielzeit war es jedoch ausgerechnet der ehemalige FCG-Akteur Ricardo Caroli, der in quasi letzter Sekunde dem FC Iliria einen Punkt rettete und der FCG 15 noch zwei wichtige Zähler aus der Hand geben musste.

Da der FC Subingen sein Heimspiel gegen das neue Schlusslicht FC Oensingen mit 2:1 für sich entscheiden konnte, beträgt der Rückstand der nach wie vor unbesiegten Grenchner, trotzdem bereits vier Punkte auf den Leader.

Grenchen - Iliria 2:2 (1:0)

Tore: 4. Alimusaj (Penalty) 1:0. 47. 1:1. 72. Alimusaj 2:1. 93. Caroli 2:2.

Brühl. – 550 Zuschauer. – SR Rebetez.

Grenchen: Leuenberger; Emch, Ramani, Pickel, Ressil; Sutter, (46. Csima), Laus, Corti (46. Fragapane), Büschi; Bianco, Alimusaj (83. Redzepi).

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


 


 

Eigenwerbung


 

fussballnetz.ch auf Facebook