Login

Bild der Runde

Neulich in Lommiswil

Neulich in Lommiswil

Es ist zwar schon ein paar Tage her... Szenen des Spiels zwischen Lommiswil und Welschenrohr.

Top Story

Der Captain von Canspor wird für zwei Jahre gesperrt

Der Captain von Canspor wird für zwei Jahre gesperrt

Weil der Captain von Canspor beim Meisterschaftsspiel in Langendorf (4. Liga, 11. Oktober) nach einem Platzverweis auf den Schiedsrichter losging, wurde er durch den Fussballverband für zwei Jahre gesperrt.

Bewertung:  / 4
SchwachSuper 

Das, was Croatia vor eine Woche gegen Subingen noch hervorragend klappte ging gegen die guten Selzacher völlig in die Hose. Rasch hiess es 0:1.

Dabei half nicht viel dass Maric mit einem Schlitzohr Freistoß frühe Gästeführung egalisierte.
Auch nicht die Tatsache dass Nikola Sikalo aus dem Subingen Spiel etwas gelernt hat: seinem sattem distanzschuss stellte sich der linke Pfosten in die Quere.

Die Kroaten, mit nur wenigen Ausnahmen offensiv ideenlos, ungeduldig, überhastet. Defensiv, unorganisiert, zuwenig geschlossen und entschlossen, verunsichert.

Die Gäste aus Selzach, pure Gegenteil: defensiv agressiv, kompakt, wach und offensiv stehts gefährlich mir hervorragendem Umschaltspiel.

Mit viel Subjektivität könnte man aus Sicht der Kroaten von einem gerechten 1:1 sprechen.
Ab in die Pause!

Die Umstellungen welche in der Pause vorgenommen wurden griffen bei den Kroaten vollends zu.
Von erste Sekunde an, riss man das Spieldiktat an sich. Man ließ den Ball und den Gegner laufen, kombinierte gefällig.

Es dauerte nicht lange bis so eine Aktion den Maric in Abschlußposition brachte. Gekonnt vollbracht, 2:1. Jetzt hatte man das Gefühl dass es nur noch ein Tor braucht um den Gegner endgültig zu brechen. Aber...

Es kam da zu einem Wechsel bei den Gästen welches bei dem Unparteischen zu Unklarheiten führte. Ein Wirrwarr entstand, Diskussionen und Abklärungen welche zur mehrminutugem Unterbrechung führten.
Nachhinein fragt man sich Hat das Trainerfuchs Käch absichtlich gemacht? ;-)).
Denn, nach diese Pause kamen die Gäste wieder zurück ins Spiel.

Jetzt wurde das Spiel für den Neutralbetrachter atraktiver. Fragt mich nicht warum sah ich es nicht auch so.
Kroaten hatten weitere Möglichkeiten um das Spiel zu (vor)entscheiden und auf der anderen Seite gab's eine strittige Szene. Es gibt Schiris welche hier schon auf den Punkt zeigten.

Es brauchte dann den jungen Sljivic welcher sich in Strafraum durchsetzen konnte und den Sikalo so bedienen wusste dass er nur noch ins leeren Tor einschieben musste. Er brauchte dabei all seine Routine schaffte es aber souverän.

Der Jubel des Heimanhang blieb verhalten: alle fragten sich, gilt es jetzt?;-)) (Anspielung an letztjährigen kuriosen Ereignis).

Alles in allem war es ein interessantes 3. Liga Spiel welches schlussendlich trotzdem den verdienten Sieger bekam aber es ist bei weitem nicht so dass die Truppe aus Selzach nichts hat um nach zu trauern.
Dieser Bericht ist in Stellvertretung und zu Ehre unserem Stammschreiber Ivan welcher sich in der USA befindet.

Lieber Ivan dieser Stammplatz wartet auf dich wenn du zurück bist, für die anderen Stammplätze welche du inne hattest will ich mich hier nicht äussern.

Croatia - Selzach 3:1

Tore: 9' Marco Maric. 50' Marco Maric. 88' Nikola Sikalo.

Kommentare   

 
#3 Muzzi 2017-09-26 07:59
zitiere Verwunderter Leser:
Trainerfuchs Käch hat zu Selzach gewechselt? :o


Kammer und Käch sind eben sehr schwer auseinander zu halten :-).

Sehen sich ja auch zum verwechseln ähnlich :-)
Zitieren
 
 
#2 Ivo 2017-09-25 08:08
zitiere Verwunderter Leser:
Trainerfuchs Käch hat zu Selzach gewechselt? :o


Es ist natürlich Kammer und nicht Käch. Sorry!
Zitieren
 
 
#1 Verwunderter Leser 2017-09-25 06:51
Trainerfuchs Käch hat zu Selzach gewechselt? :o
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


 


 

Eigenwerbung


 

fussballnetz.ch auf Facebook