Login

Bild der Runde

Neulich in Lommiswil

Neulich in Lommiswil

Es ist zwar schon ein paar Tage her... Szenen des Spiels zwischen Lommiswil und Welschenrohr.

Top Story

Der Captain von Canspor wird für zwei Jahre gesperrt

Der Captain von Canspor wird für zwei Jahre gesperrt

Weil der Captain von Canspor beim Meisterschaftsspiel in Langendorf (4. Liga, 11. Oktober) nach einem Platzverweis auf den Schiedsrichter losging, wurde er durch den Fussballverband für zwei Jahre gesperrt.

Bewertung:  / 7
SchwachSuper 

Roggwil gibt Punkte in einem Spiel ab, in welchem der Gegner beinahe inexistent war. Nach einem bitteren 1:2-Rückstand gelingt gegen Buchsi immerhin der Ausgleich, welcher der Mannschaft von Mario Blum zumindest einen Punkt rettet.

In den ersten Minuten musste sich der FC Roggwil vor dem Gegner aus Herzogenbuchsee in Acht nehmen. Die Mannschaft rund um Ex-NLA-Spieler Thomas Reinmann stand sehr aggressiv und griff nicht selten gleich mit drei Offensiv-Spielern an. Dass Kevin Morf in der vierten Minute auch noch mit einem misslungenen Rückpass schockte, weckte die Roggwiler schliesslich auf. In der Folge hatten sie die Partie längers je mehr im Griff, weil sie mit Aggressivität den Gegner unter Druck setzten und in der Defensive Ruhe ausstrahlten. Die Folge war zumindest zwei gute Chancen, die beide wegen nur wenigen Zentimetern nicht verwertet werden konnten. Die bessere Möglichkeit wurde in der 45. Minute von Tomas Moser eingeleitet, Sandro Röthlisberger brachte den Ball zur Mitte, wo Joel Stucki knapp nicht einnicken konnte.

Marquez mit Köpfchen

Wie schon die erste Hälfte startete auch die zweite Halbzeit mit einem Paukenschlag. Ein vermeintlich misslungener Pass von Tobias Müller auf die Aussen konnte Sandro Röthlisberger erlaufen. Der in diesem Spiel sehr auffällige Flügel flankte zur Mitte, wo zur Überraschung aller Ivan Marquez zum Kopfball ansetzte und unter grossem Jubel einnetzte. Der nächste Paukenschlag sollte aber sogleich folgen, als Marco Pascale mit einem Handspiel einen Penalty verursachte und Gelb kassierte. Dan Gygax von Herzogenbuchsee verwandelte schliesslich ohne Mühen zum 1:1-Ausgleich.
In der Folge war von den ambitionierten Herzogenbuchseer nichts mehr zu sehen. Offensiv waren sie absolut inexistent, die langen Bälle wurden oft vom unterforderten Morf-Dreieck mit Steven im Tor sowie Maik und Kevin in der Innenverteidigung abgefangen. Roggwil griff derweil unablässig an. Insbesondere in den Minuten 60 bis 70 waren sie im Angriff sehr präsent. Sandro Röthlisberger und Nando Hegi gelang es über Aussen gleich mehrmals Druck zu machen, es fehlte eigentlich nur der krönende Abschluss.

Geschockt und verärgert

In der 84. Minute kam dieser– zur Überraschung aller passierte er aber auf der Gegenseite. Die Roggwiler, die nun etwas weniger angriffig waren und in der Mitte dem Gegner zu viel Raum liessen, standen prompt ungünstig und liessen einen Ball in die Tiefe zu. Dan Gygax, der eigentlich kaum in Erscheinung trat, erlief diesen Ball, dribbelte Steven Morf im eins-gegen-eins aus und traf zum unverdienten Führungstor.
Verärgert und auch ein wenig geschockt traten die Roggwiler erneut die Flucht nach vorne an. Die Minuten verstrichen und als es bereits aussichtslos schien, kam ein langer Ball vor die Füsse von Ivan Marquez, der diesen auf Sandro Röthlisberger weiterleitete. Der Spieler mit der Nummer sieben krönte daraufhin seinen starken Einsatz mit dem Ausgleich und rettete dem FC Roggwil einen zuvor sicher geglaubten Punkt. Trotz eines weiteren Passes in die Spitze – der Referee sah ein Abseits, wo möglicherweise keines war – blieb es schliesslich beim 2:2. Roggwil gibt damit gegen einen harmlosen FCH (zu viele) Punkte ab.

Roggwil – Herzogenbuchsee 2:2 (0:0)

Bossloch. – 209 Zuschauer.

Tore: 46. Marquez 1:0. 49. Gygax (P.) 1:1. 84. Gygax 1:2. 90. Röthlisberger 2:2.
Verwarnungen: 49. Pascale (Handspiel). 58. Röthlisberger (Foul). 78. Shabani (Foul). 92. Shabani (Gelb-Rot, Unsportliches Verhalten). 94. L. Iseli (Foul).

Roggwil: S. Morf; Pascale (86. L. Iseli), K. Morf, M. Morf, Ryser; Moser, Müller; Hegi (86. Geiser), Marquez, Röthlisberger; Stucki (62. Shabani).

Bemerkungen: Roggwil ohne Sägesser, K. Iseli, Lanz (alle verletzt), Egger (Arbeit) und Schneeberger (Ferien). Kein Einsatz für Bria.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren


 


 

Eigenwerbung


 

fussballnetz.ch auf Facebook