Login

Bild der Runde

Neulich in Lommiswil

Neulich in Lommiswil

Es ist zwar schon ein paar Tage her... Szenen des Spiels zwischen Lommiswil und Welschenrohr.

Top Story

Der Berner, der den Solothurner Fussball voranbringen will

Der Berner, der den Solothurner Fussball voranbringen will

Beim FC Attiswil ist Heinz Hohl gross geworden. Dem FC Attiswil ist er bis heute treu geblieben und er hat seinen Dorfklub mit innovativen Ideen weiter gebracht. Seit einem halben Jahr ist der Berner nun Präsident des Solothurner Fussballverbandes SOFV.

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Es war eine Überraschung, dass die Frauen des SC Derendingen in die Natinalliga aufsteigen konnten. Der Verein hat die Mehrbelastung des Abenteuers, das eine Saison dauerte, auch finanziell gut bewältigt und steht gesund da. Bei der Nachwuchsförderung dürfen die SCD-Frauen in Zukunft auf die Unterstützung durch den Sportfonds des Kantons Solothurn zählen.

Der sensationelle Aufstieg der SCD Frauen vor ca. einem Jahr in die NLA, hat der SC Derendingen Solothurn dank geschicktem Kostenmanagement finanziell verkraftet. Die Geschäftsleitung hat an der letzten Generalversammlung eine ausgeglichene Rechnung präsentieren können. Dem SC Derendingen ist es gelungen, in den letzten drei Jahren den Verein zu gesunden und weist wieder ein kleines Vermögen aus.

Sportlich gesehen hat es den Frauen in der NLA, nicht zuletzt auf Grund der Ligareduktion auf nur noch 8 Teams, nicht gereicht in der höchsten Spielklasse zu bestehen. Es war für das teilweise unerfahrene Team ein grosses Erlebnis, ein Jahr lang gegen Namen wie Zürich, Basel, YB, GC oder Luzern zu spielen. Der Abstieg in die NLB ist eine grosse Chance für junge, talentierte Spielerinnen, den Sprung in die Nationalliga zu schaffen. Nicht weniger als acht Juniorinnen wurden in den letzten drei Jahren in das Fanion-Team eingebaut. In der kommenden Saison wird es das Ziel sein, mit dem nochmals verjüngten Team in der NLB in der oberen Tabellenhälfte mitzuspielen.
Das Frauen-Team 2 (3. Liga), strebt in den nächsten zwei Jahren den Aufstieg in die 2. Liga an.
Die U16-Juniorinnen spielen auch in der neuen Saison in der 1. Stärkeklasse der C-Junioren. Ihnen wird wiederum in der Vorrunde ein Spitzenplatz zugetraut.
Die ganze Junioren-Abteilung des SC Derendingen zählt ca. 130 Spieler! Diese spielen verteilt in 10 Teams.

Auf die Saison 2018/19 hin soll wieder ein Herren Aktiv-Team auf die Beine gestellt werden, damit die Nachwuchsspieler bzw. Junioren beim SCD eine Perspektive haben.

Konzept Förderung Frauen Fussball (FFF) – regionales Leistungszentrum Derendingen/Zuchwil
Unter dem Patronat des SC Derendingen wird dieses Projekt umgesetzt. Die Finanzierung und Rechnungsführung wird separat geregelt. Ein Teil davon wird über den Sportfonds des Kantons Solothurn finanziert.

Seit dem 17. August 2017 werden talentierten Spielerinnen 2 x wöchentlich Morgentrainings angeboten. Dieses Angebot soll nicht nur von Spielerinnen des SC Derendingen sondern von Spielerinnen im ganzen Kanton genutzt werden.

Die Morgentrainings finden im Sportzentrum Zuchwil statt. Aktuell trainieren 12 bis 14 Spielerinnen. Sieben davon besuchen die Sportklasse der Kantonsschule Solothurn und eine Spielerin geht in die die Talentförderklasse Sek I.

Nebst den normalen Team-Trainings finden Spezial-Trainings in Derendingen statt. Zusätzlich planen wir an weiteren Mittwochnachmittagen „Kids-Days" für Mädchen.
Die talentiertesten Girls trainieren zusätzlich 1 bis 2 x pro Woche mit der U17 des BSC Young Boys. Diese Partnerschaft mit YB hat sich in den letzten 1 ½ Jahren sehr positiv entwickelt.
Mit der Umsetzung des Konzepts FFF wollen wir nachhaltig Frauen-Spitzenfussball in der Region fördern und anbieten können.

Urs Bachmann: „Das Talent steht im Zentrum. Wir wollen für die talentierten Spielerinnen beste Rahmenbedingungen für ihre sportliche, berufliche und schulische Karriere schaffen. Durch die Partnerschaft mit der Sports Academy Solothurn verfügen wir über die Möglichkeit, sie optimal für eine Karriere als Spitzensportlerin vorzubereiten. Mit den Sportschulen, Lehrbetrieben, dem Schweiz. Fussballverband, den Vereinen sowie mit den Eltern pflegen wir einen regelmässigen Austausch."

Geschäftsleitung erweitert und verstärkt

Die Geschäftsleitung des SC Derendingen hat sich erweitert und verstärkt: Domenico Fagone (neu: Juniorenobmann); Matthias Meyer (neu: Spezialprojekte); Michèle Kohler (neu: Leiterin Administration); Christoph Henchoz (bisher: Leiter Spielkommission); Izet Smajic (bisher: Leiter Infrastruktur); Seline Schneider (bisher: Leiterin Finanzen); Urs Bachmann (bisher: Marketing und sportlicher Leiter). Den Vorsitz der GL teilen sich Seline Schneider und Urs Bachmann. Als Beisitzer/Berater steht Michael Bünger dem GL-Team zur Seite.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

fussballnetz.ch auf Facebook