FVBJ startet am 24. April und mit einem neuen Modus für die Rückrunde

Der Fussballverband Bern-Jura (FVBJ) hat seine Vereine über die Fortsetzung der Saison informiert. Die regionalen Ligen bei den Männern und Frauen sollen am Wochenende des 24./25. Aprils mit einem neuen Modus fortgesetzt werden.

Die Wettspielkommission des Fussballverbands Bern-Jura (FVBJ) hat den Re-Start für die Aktiven, Frauen und Senioren nämlich auf das Wochenende des 24./25. Aprils 2021 terminiert. Ob der Ball dann wirklich wie geplant rollen wird, hängt indes nach wie vor auch von den Entscheiden der Politik ab. «Entscheidend wird sein, welche Lockerungsmassnahmen der Bundesrat als nächstes bekannt geben wird. Die behördlichen Anordnungen sind in jedem Fall massgebend und einzuhalten. Je nach Änderung der aktuellen Situation, kann es auch noch zu Anpassungen im Spielbetrieb kommen», heisst es seitens des Departements Spielbetrieb und Wettspielkommission des Fussballverbands Bern-Jura.

Mit Auf- Abstiegsrunde

Gestartet werden die regionalen Meisterschaften mit den noch hängigen Partien aus der Vorrunde. Vier Termine innerhalb von zwei Wochen (vom 24. April bis zum 5. Mai) stehen zur Verfügung, um die Nachholspiele zu bestreiten und alle Teams auf die gleiche Anzahl Spiele zu bringen.

Anschliessend wird mit einem modifizierten Modus weitergespielt. Die Ligen werden halbiert, wobei die Equipen aus der oberen Hälfte der Rangliste um den Aufstieg kämpfen dürfen, derweil es für die Teams aus der unteren Hälfte gegen den Abstieg gehen wird. Alle erspielten Punkte aus der Hinrunde werden in die Auf- und Abstiegsrunden mitgenommen. In Ligen mit einer ungeraden Anzahl Teams (9 und 11) wird die Aufsteigergruppe grösser sein. In der Gruppe 2 der Berner 2. Liga, welche 13 Teams umfasst, werden hingegen sechs Teams um die Promotion und sieben gegen die Relegation spielen.

 

 

3. Liga, Gruppe 2