Verdienter erster Heimsieg für Riedholz

Nach der Niederlage gegen den FC Leuzigen wollte Riedholz im zweiten Heimspiel der Saison dem zahlreich erschienen Publikum den ersten Sieg bieten. Diesen Willen wusste die von Trainer von Flüeh aufgestellte, sehr junge Truppe (ältester Spieler in der Startformation mit Jahrgang 96) auch gleich auf dem Platz umzusetzen.

So kam es bereits in der Startphase zu guten Chancen durch Fürst und Steffen, welche allerdings noch ungenutzt bleiben sollten. Doch bereits nach 10 Minuten setze sich Nanzer in der Mitte durch und schob am Bettlacher Torwart vorbei zum bereits zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0. Fünf Minuten später kreuzten dann auch die Gäste das erste Mal vor FCR Torwart Feier auf, welcher den guten Abschluss allerdings mirakulös mit dem linken Fuss abwehren konnte. Dies gab in der 31. Minute Steffen die Chance aus kurzer Distanz zum 2:0 für das Heimteam zu erhöhen. Vorangegangen war ein scharf getretener Eckball von Rechtsverteidiger Ilgenstein der durch Schönenberger wunderschön auf Steffen verlängert wurde, der nur noch einschieben musste. Vor der Pause legte Bettlach dann nochmal einen Gang zu und kam in der 45. Minute nach einem Stellungsfehler und einer schlechten Grätsche zu einem Elfmeter, der zum 2:1 verwandelt wurde. Mit diesem Resultat ging es auch in die Pause.

Direkt nach Wiederanpfiff kam es zu einer erneuten Nachlässigkeit der Riedhölzer. Ein viel zu kurz geratener Rückpass von Horn auf Feier konnte der FCR Torwart nicht mehr erreichen. Der Bettlacher Stürmer nahm die Einladung dankend an und netzte ins leere Tor zum Ausgleich ein. Angespornt von diesem Weckruf schnappte sich anschliessend Aussenläufer Gunzinger auf der linken Seite den Ball und setzte sich gegen drei Bettlacher durch. Trotz Foul im Strafraum liess er sich nicht fallen und flankte den Ball mit Links aus vollem Lauf auf den heranstürmenden Captain Horn. Dieser konnte mit einem perfekt getimten Flugkopfball seinen Bock vor dem 2:2 direkt wiedergutmachen und erhöhte in der 48. Minute auf 3:2 für das Heimteam. Sieben Minuten später war es wie beim 2:0 wieder Steffen der nach einem schönen Schnittstellenpass von Nanzer auf 4:2 erhöhen konnte, in dem er den Ball am herausstürmenden Bettlacher Torwart in routinierter Manier vorbeischob. In dieser Phase des Spiels waren klar die Riedhölzer am Drücker und es schien eine Frage der Zeit, bis das nächste Tor fallen würde. So ergab sich in der 58. Minute zum Beispiel für den eingewechselten Routinier Trächsel die Gelegenheit, die vermeintliche Vorentscheidung herbeizuführen. Allerdings scheiterte sein strammer Abschluss am linken Pfosten und der Jubel, zu dem er bereits anzusetzen schien, blieb ihm verwehrt. Daher musste das Heimteam bis in die 70. Minute auf den nächsten Treffer warten. Da war es wiederum der stark aufspielende Gunzinger der nach einer Flanke den Ball gekonnt unter Kontrolle brachte und mit einem satten Vollspannschuss in die rechte untere Ecke auf 5:2 erhöhen konnte. Nach diesem Tor schaltete das Heimteam einen oder zwei Gänge runter, was den Bettlachern in der 90. Minute noch das 5:3 durch einen sehenswerten Freistoss ermöglichte. Am verdienten ersten Heimsieg der Saison konnte dies allerdings nichts mehr ändern und der gute Saisonstart mit 9 Punkten aus 4 Spielen konnte bei 1-2 kühlen Bierchen und hervorragendem Wetter gebührend gefeiert werden.

Riedholz – Bettlach 5:3 (2:1)

Wyler - 200 Zuschauer

Tore: 10. Nanzer 1:0 31. Steffen 2:0 45. Fausto Falgetano 2:1 47. Daniele Gallizioli 2:2 48. Horn 3:2 55. Steffen 4:2 70. Gunzinger 5:2 90. Eric Kohler 5:3.

Riedholz: Feier; Reinhart, Rickenbacher, Schönenberger, Ilgenstein; Bruni, H. Horn, Nanzer; Gunzinger, Steffen, Fürst.

Eingewechselt: Trächsel, Tschumi.

Bemerkungen: Riedholz ohne Agnéus, Emmenegger, Klaus, Stuto, Henzi, Kaufmann (Verletzt), Schneitter, Schneiter, Reber (Abwesend), Weck, F. Feier, L. Horn (2. Mannschaft).

3. Liga, Gruppe 1

3. Liga, Gruppe 2