Riedholz gelingt gegen Canspor nur ein Zittersieg

Nach dem ärgerlichen Punktverlust im letzten Heimspiel gegen Zuchwil wollte der FC Riedholz nun unbedingt den nächsten Auswärts-Dreier einfahren. Dafür reiste man nach Derendingen zum FC Canspor.

Die Gäste starteten denn auch druckvoll und übernahmen von der ersten Sekunde an das Spieldiktat. So war es Reber, der bereits nach wenigen Sekunden einen Abschluss nur knapp neben das Tor setzte. Kurz darauf traf Bruni den Aussenpfosten. In der 11. Minute war es dann Kaufmann, der sich über links energisch durchsetzte und zur hochverdienten Führung einschob. Riedholz powerte weiter und suchte den nächsten Treffer. Es dauerte aber dann doch bis zur 33. Minute, ehe Bruni mit einem weiteren persönlichen Rückrundentreffer nachlegen konnte. Der FCR verpasste es dann bis zur Pause, den Sack bereits früh zu zumachen.

In der zweiten Hälfte staunten viele Zuschauer nicht schlecht, als sich Riedholz viel zu sehr zurückzog und Canspor immer druckvoller und gefährlicher wurde. Die erste Halbzeit war offenbar beidseits vergessen. Riedholz machte zu viele Fehler und spielte nicht mehr mit der nötigen Überzeugung. In der 58. Minute nutzte Canspor mit einem schönen Angriff die Unentschlossenheit der Gäste und verkürzte auf 1:2. Nachdem es in der ersten Hälfte noch nach einem klaren Sieg der Riedhölzer aussah, bekamen die Zuschauer nun ein enges Spiel zu sehen. Nach einem Konter traf Canspor nur den Pfosten. In der Schlussphase ging dem Heimteam dann etwas die Kraft aus, um den – mittlerweile nicht unverdienten – Ausgleich noch zu erzielen. Riedholz konnte einige Konter fahren. So flankte S. Rudolf von Rohr mit links auf Wicki – dessen herrlich Ablage per Kopf konnte gerade noch vor dem einschussbereiten Trächsel geklärt werden. Ansonsten gelang es jedoch kaum noch, gefährlich in den Abschluss zu kommen, so dass letztlich bis zur letzten Sekunde gezittert werden musste, bevor der Auswärtssieg Tatsache war.  

Ein Zittersieg, der über das ganze Spiel gesehen zwar verdient war, jedoch zu analysieren ist. Hier hätte man viel Früher die Entscheidung herbeiführen müssen. Entscheidend sind letztlich aber die drei Punkte, es gab auch schon Zeiten, in denen man in solchen Spielen noch Punkte abgegeben hat. Der insgesamt positive Trend soll nach der Osterpause zu Hause gegen Halten weitergeführt werden.

Canspor – Riedholz 1:2 (0:2)

Tore: 11. 0:1 Kaufmann, 33. 0:2 Bruni, 58. 1:2 Markovic.

Riedholz: Feier; Schönenberger, Schneitter, Branger; Bruni, Horn, Emmenegger, Gunziger; Nanzer; Reber, Kaufmann.

Eingewechselt: S. Rudolf von Rohr, Trächsel, Wicki.

Bemerkungen: Riedholz ohne Klaus, Grütter, Binz (2. Mannschaft), Schneiter, C. Rudolf von Rohr (verletzt), Tschumi (gesperrt), R. Kaufmann (rekonvaleszent), Agnéus (abwesend).

Aufstiegsspiele Tabelle

Aufstiegsspiele: Die Runden

Samstag, 7. Juni: Rüttenen - Klus/Balsthal 0:2. Deitingen - Oensingen 1:0. – Mittwoch, 12. Juni: Oensingen - Rüttenen 3:2. Klus/Balsthal - Deitingen 2:0.

3. Liga, Gruppe 1

3. Liga, Gruppe 2

Aufstiegsspiele Tabelle

Aufstiegsspiele: Die Runden

Samstag, 7. Juni: Rüttenen - Klus/Balsthal 0:2. Deitingen - Oensingen 1:0. – Mittwoch, 12. Juni: Oensingen - Rüttenen 3:2. Klus/Balsthal - Deitingen 2:0.