Riedholz gelingt ein hoher Heimsieg gegen Selzach

Riedholz behauptet sich mit einem Kantersieg an der Tabellenspitze. 7:2 lautet das Endresultat gegen Selzach. 

Nach der knappen und ärgerlichen Cupniederlage gegen den FC Subingen stand für den FC Riedholz am Mittwochabend ein weiteres 3. Liga Spiel auf dem Programm. Zu Gast war der FC Selzach, welcher sich berechtigte Hoffnungen machte, den Anschluss an die Spitze wahren zu können, während die Einheimischen den 1. Platz verteidigten wollten. Kurz nachdem der Schiedsrichter das Spiel angepfiffen hatte, konnte das Heimteam bereits ein erstes Mal jubeln. Captain Horn brachte seine Farben mit einem frühen Tor in Führung. Auch in der Folge war der FC Riedholz in der Offensive das gefährlichere Team, obwohl Selzach das Spielgeschehen punkto Ballbesitz ausgeglichen gestalten konnte. Mit dem zweiten gefährlichen Angriff konnte Riedholz bereits mit 2:0 in Führung gehen, es waren noch keine 15 Minuten gespielt. Sturmspitze Gunziger setzte sich energisch gegen seinen Gegenspieler durch und vollendete mit einem satten Schuss. Riedholz schien das Spielgeschehen fortan im Griff zu haben. Selzach war zwar bemüht, kam jedoch kaum in die gefährliche Zone. So brauchte es einen Fehler in der Riedhölzler Verteidigung, welcher dem Gast den Anschlusstreffer ermöglichte. Der Selzacher Stürmer überwand Torwart Feier mit einem gefühlvollen Heber zum 2:1. Wer dachte, dass das Spiel nun kippen könnte, wurde gleich in der nächsten Spielsituation eines Besseren belehrt. Der Selzacher Torwart konnte einen hohen Ball nicht festhalten, Schneitter Michi profitierte von dieser Unsicherheit und stellte postwendend den zwei Tore Abstand zugunsten der Riedhölzler wieder her. Selzach steckte jedoch nicht auf und kam noch vor der Halbzeitpause zum erneuten Anschlusstreffer. Nach einem weiten Ball konnte ein Selzacher allein auf Feier losziehen und liess diesem mit einem präzisen Abschluss keine Chance. Somit ging eine torreiche erste Halbzeit mit einem knappen 3:2 Vorsprung zugunsten des FC Riedholz zu Ende.

In der 2. Halbzeit brachte Trainer von Flüe mit dem wiedergenesenen Henzi neuen Schwung über die linke Aussenbahn, was sich in der Folge auszahlen sollte. Nach einem schön gespielten Angriff über mehrere Stationen setzte sich Henzi gegen seinen Gegenspieler durch und bediente in der Mitte Trächsel, der ohne Probleme das 4:2 erzielte. Nur wenige Minuten später setzte Nanzer zu einem Weitschuss an, der Abpraller landete beim mitgelaufenen Horn, welcher vorentscheidend auf 5:2 erhöhte. Von Selzach kam in der 2. Halbzeit praktisch gar nichts mehr. Riedholz liess Ball und Gegner laufen und zeigte einige schöne Angriffe, vor allem immer wieder über die linke Seite. Trotz dem klaren Vorsprung spielte das Heimteam weiter nach vorne und kam regelmässig zu guten Torchancen. Das Skore wurde weiter erhöht, Trächsel und Gunziger trafen mit ihrem zweiten persönlichen Treffer zum sechsten bzw. siebten Treffer für den FC Riedholz. Dem Gast aus Selzach war zugute zu halten, dass sie in der 2. Halbzeit nie aufsteckten, die Riedhölzer Defensive liess jedoch kaum nennenswerte Torchancen zu. Kurz vor Spielende hatte Defensivspieler Bruni noch zwei hochkarätige Torchancen, in beiden Situationen konnte er jedoch nicht reüssieren. Nach dem Schlusspfiff konnte der FC Riedholz einen in der Höhe verdienten 7:2 Heimsieg gegen den FC Selzach bejubeln, welcher vor allem in der2. Halbzeit chancenlos war. Die Riedhölzler verteidigen somit ihren 1. Platz und es kommt bereits am kommenden Samstag auswärts in Rüttenen zum Spitzenkampf gegen den 3. platzierten Nachbar.

Riedholz – Selzach 7:2 (3:2)

Wyler - 80 Zuschauer

Tore: 2. Horn 1:0 12. Gunziger 2:0 25. 2:1 26. Schneitter 3:1 39. 3:2 52. Trächsel 4:2 59. Horn 5:2 68. Trächsel 6:2 75. Gunziger 7:2

Riedholz: M. Feier; Ilgenstein, Rickenbacher, Schneitter, Schönenberger; Bruni; Trächsel, H. Horn, Nanzer, Fürst; Gunziger. Eingewechselt: Tschumi, Henzi, Binz, Reinhart.

 

3. Liga, Gruppe 1

3. Liga, Gruppe 2