Riedholz gewinnt einen Punkt in Grenchen

Mit Italgrenchen und Riedholz standen sich zwei Teams gegenüber, welche sich nach den ersten Spielen in der Spitzengruppe etablieren konnten. Die Einheimischen zeigten bei heissen Temperaturen von Beginn an ihre spielerische Klasse und liessen den Ball mit schönem Kombinationsfussball in der Startphase gekonnt laufen. Die ersten 10 Minuten waren somit für den FC Riedholz sehr laufintensiv.

Die Gäste zeigten sich jedoch in den Zweikämpfen sehr präsent und liessen Ital zu Beginn keine nennenswerten Torchancen zu. Die Zuspiele und Bälle in den Strafraum wurden von Torwart Feier oder der Verteidigung souverän geklärt. Nachdem Riedholz die Startviertelstunde ohne Gegentreffer überstanden hatte, glich sich das Spielgeschehen aus, was zugleich zur ersten Topchance des Spiels führte. Gunziger setzte sich auf der linken Seite durch und der Abpraller landete bei Steffen, welcher sich gekonnt durchsetzte, jedoch an einer starken Parade von Ital Torwart Leuenberger scheiterte. Riedholz war nun besser im Spiel und zeigte sich zielstrebiger im Angriff. Der Ballbesitz war nun ausgeglichener und Riedholz kam nur wenige Minuten später zu einer weiteren Torchance. Nach einem Weitschussversuch von Horn landete der Ball glücklich bei Trächsel, welcher etwas überrascht aus kurzer Distanz den Ball nicht über die Linie brachte, bzw. an Leuenberger scheiterte. Nach diesen zwei vergebenen Torchancen wurde Italgrenchen wieder stärker und drängte Riedholz in die Defensive. Immer wieder versuchten sie mit guten Diagonalbällen hinter die Riedhölzer Abwehr zu gelangen, um ihre schnellen Sturmspitzen zu lancieren. In dieser Phase kamen auch die Einheimischen zu ihrer ersten Grosschance. Ein Kopfball nach einer scharfen Flanke landete an der Latte, Torwart Feier wäre wohl geschlagen gewesen. Beide Teams zeigten sich weiterhin spielfreudig und es entwickelte sich ein abwechslungsreiches und attraktives Spiel. Kurz vor der Pause kamen die Riedhölzler noch zu einer guten Torchance. Der agile Steffen setzte sich ein weiteres Mal durch und sein guter Abschluss lenkte Torwart Leuenberger mit einer starken Parade über die Latte. Trotz guten Chancen auf beiden Seiten ging es torlos in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit waren es wiederum die Gäste aus Riedholz, welche die erste gute Chance auf den Führungstreffer hatten. Nachdem sich Steffen wiederum gut durchsetzen konnte passte er auf den mitgelaufenen Gunziger in den Strafraum, wieder verhinderte Torwart Leuenberger mit einer starken Parade das erste Tor des Tages. Kurz darauf waren es die Grenchner, welche um ein Haar das 1:0 bejubeln konnten. Nach einer Flanke setzte ein Ital Angreifer zu einem wuchtigen Kopfball an, Riedholz Torwart Feier schien geschlagen, rettete jedoch mit einer starken Parade sein Team vor dem Rückstand. Auch den anschliessenden Weitschuss parierte Feier stark. Trotz sehr guten Torchancen auf beiden Seiten stand es weiterhin 0:0. In den letzten 20 Minuten versuchten beide Teams nochmals ihre Kräfte zu mobiliseren und den Siegestreffer zu erzielen. Italgrenchen hatte in der Schlussphase wieder vermehrt den Ball und konnte sich ein leichtes Übergewicht erspielen. In der 70. Minute setzte sich ein Ital Angreifer wiederum schön im Kopfballduell durch, der Ball streifte knapp neben dem Pfosten vorbei. Im Gegenzug war es ein weiteres Mal Steffen, welcher an der Riedhölzler Führung schnupperte. Nach einer Flanke in den Strafraum sah er seinen gut platzierten Kopfball wiederum stark pariert von Torwart Leuenberger, welcher den Ball mit einem Reflex um den Pfosten lenkte. Das Spiel war nun auf Messersschneide und hätte auf beide Seiten kippen können. Nach 80 gespielten Minuten setzte Ital nochmals zu einem guten Angriff an. Ein weiter Ball landete hinter der Riedhölzler Abwehr und der Stürmer konnte alleine auf Feier loslaufen, setzte seinen Abschluss jedoch knapp am Pfosten vorbei. Riedholz hatte in dieser Situation grosses Glück, nicht kurz vor Schluss in Rückstand zu geraten. Auch die letzten zu spielenden Minuten blieben torlos und die Teams trennten sich in einem animierten Spiel mit 0:0. Über 90 Minuten gesehen waren die Einheimischen etwas näher am Siegestreffer, Riedholz zeigte jedoch eine engagierte Partie und der Punkt war alles andere als gestohlen. Am kommenden Mittwoch steigt das Nachtragspiel auswärts gegen die Kroaten Solothurn.

Italgrenchen - Riedholz 0:0

Riedern - 60 Zuschauer

Riedholz: Feier; Ilgenstein, Bruni, Rickenbacher, Reinhart; Tschumi; Trächsel, H. Horn, Nanzer, Gunziger; Steffen.

Eingewechselt: Fürst, Schönenberger, Grütter, L. Horn

Bemerkungen: Riedholz ohne Bruschi (nicht eingesetzt) Reber, Agnéus, Stuto, Henzi, Kaufmann (Verletzt), Schneiter, Binz (Abwesend), Klaus, Weck, F. Feier, (2. Mannschaft), Schneitter (Militär) Emmenegger (Rekonvaleszent).

3. Liga, Gruppe 1

3. Liga, Gruppe 2