Subingen legt den ersten Sieg vor

Am Dienstag hat die Meisterschaft in der Solothurner 2. Liga wieder begonnen. Favorit Subingen startete dabei mit einem 4:0-Sieg gegen Fulenbach.

Kontinuität macht aus Biberist einen der Favoriten

Der FC Biberist zeichnet sich seit einigen Jahren durch eine Konstanz aus, die sich auch in guten Leistungen auszahlt. Das beste Beispiel dafür ist Nicolas Rüfli, der als eigener Junior auf dem Giriz das Fussballer-ABC gelernt hat und nun schon seit 12 Jahren in der 1. Mannschaft spielt. „Wir sind wie eine grosse Familie“, erklärt die Nummer 12 diese Vereinstreue. „Die erfahrenen Spieler helfen den jungen und wir sind eine Einheit, es gibt kein Grüppchenbildung.“

Bellach holt Verstärkungen auf den Schlüsselpositionen

In der vergangenen Saison schnitt Bellach schlechter ab als erhofft. „Ja, es war mein Lehrjahr und ich habe Lehrgeld bezahlt“, fasst Fabian Kammer seine Erlebnisse der vergangenen, seiner ersten Saison als Trainer beim FCB zusammen. Nach dem missglückten Start habe er den Spielern die Vertrauensfrage gestellt. „Ich wollte wissen, was ich falsch mache und einige der Antworten waren wirklich hilfreich“, blickt er zurück. „Ich habe ein paar Dinge geändert und konnte der Mannschaft ein paar wichtige Punkte erklären.“ Danach sei es deutlich besser gelaufen „Jetzt ist mein Lehrjahr als Trainer in der 2. Liga vorbei und wir alle wollen die volle Leistung zeigen.“

Iliria tanzt auf zwei Hochzeiten

Die meisten Solothurner Adler sind gerade erst aus den Ferien zurückgekehrt und nehmen fast ohne Trainings das erste Meisterschaftspiel gegen Oensingen in Angriff. Bei Iliria Solothurn will man nichts von einer Favoritenrolle wissen - und freut sich ganz besonders auf das Heimspiel im Schweizer Cup im Stadion gegen Lausanne-Sport.

Spiele und Tabelle 2. Liga SO

Top Scorers