Leader Iliria erteilt Mümliswil eine Lektion

In einem vorgezogenen Meisterschaftsspiel traf Mümliswil am Dienstagabend auf den Spitzenreiter Iliria. Trotz des starken Gegners strebten die Guldentaler einen Punktgewinn an, denn mit sechs Punkten aus den ersten vier Partien konnte man nur bedingt zufrieden sein. Doch es kam anders. Von der ersten Sekunde an machten aber die Gäste den willigeren Eindruck.

Die Solothurner starteten wie die Feuerwehr. Wobei dieser Vergleich nicht wirklich passt, denn bereits in den Startminuten liess es Iliria im Strafraum der Platzherren lichterloh brennen. Mümliswil kam mit etwas Glück um den frühen Rückstand herum, fand aber weiterhin nicht ins Spiel, während Iliria volle Pulle weiterpowerte. Mit schnellen Kombinationen und dynamischen Läufen in die Tiefe stellten sie die Einheimischen vor grosse Probleme, zumal diese kaum einen Ball in den eigenen Reihen halten konnten. Nach einer Ecke gelang den Adlern in der 12. Minute das absolut verdiente 0:1, eine Viertelstunde später erhöhten sie mit einem schnellen Gegenangriff auf 0:2. Nun endlich fand auch der FCM einigermassen ins Spiel, vermochte mit einigen vielversprechenden Konterchancen aber nichts anzufangen.

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich das Heimteam entschlossener und war vor allem präsenter in den Zweikämpfen. In der 54. Minute war die Partie dann aber de facto gleichwohl bereits entschieden, als Iliria sehr einfach zum 0:3 kam. Immerhin gab sich Mümliswil nicht auf und suchte bis zum Schlusspfiff den Weg nach vorne. Iliria verteidigte aber geschickt, liess wenig zu und konterte immer wieder gefährlich. Gegen Ende des Spiels kam auch der FCM zu einigen guten Chancen, den Schlusspunkt setzte aber erneut das Gästeteam mit einem Kontertor zum 0:4 in der Nachspielzeit.

Fazit: Iliria erwischte einen Sahnetag und zeigte insbesondere in der ersten halben Stunde brillanten Fussball. Mümliswil wiederum war vor allem am Anfang nicht bereit und kam gegen die furiosen Gäste immer einen Schritt zu spät.

Mümliswil - Iliria 0:4

Tore: 12. Dugagjin Dedaj 0:1. 25. Hasan Gedici 0:2. 53. Nazim Elezi 0:3. 93. Samoell Prenaj 0:4.

Mümliswil: Gradwohl; J. Ackermann, Nussbaumer (Ph. Wehrli), Ra. Disler, Kamber; Ro. Disler (F. Bader), Büttler, J. Disler, D. Ackermann; Simic (E. Bader), N. Ackermann (Arnold).

Kommentar schreiben

Spiele und Tabelle 2. Liga SO

Top Scorers