Bellach legte mit Doppelschlag die Basis zum Sieg in Mümliswil

Nach den starken Auftritten gegen Biberist und Oensingen wollte Mümliswil gegen Bellach nachlegen. Im Gegensatz zu den vorherigen Gegnern hatten die Gäste aber ebenfalls schon gepunktet, weshalb man mit einem selbstbewussten und entschlossenen Kontrahenten rechnen musste.

Die Partie begann mit zwei vorsichtigen Teams, die in der Startphase vor allem darauf bedacht waren, keine Fehler zu machen. Daraus resultierte ein zwar intensives, aber ziemlich chancenarmes Spiel. Gegen Ende der ersten Halbzeit wurde Bellach stärker und kam vermehrt zu gefährlichen Torchancen. Als die Platzherren die Druckphase schon beinahe überstanden hatten, gelang Bellach mit dem Pausenpfiff doch noch die Führung, die zu diesem Zeitpunkt durchaus verdient war. Nach einer Ecke fand das Leder seinen Weg vor die Füsse eines Bellachers, der aus 20 Metern wuchtig abschloss und zum 0:1 traf. Ärgerlich für Mümliswil war dabei, dass der Schiedsrichter vor dem Corner ein klares Foul an einem FCM-Verteidiger nicht gepfiffen hatte.

Mümliswil kam forsch aus der Pause und wollte den Rückstand rasch korrigieren. Tatsächlich hatte das Heimteam kurz nach Wiederanpfiff eine Grosschance nach einem Eckball. Doch statt 1:1 hiess es wenige Sekunden später 0:2, weil die Bellacher sofort konterten und die schlecht sortierte Abwehr der Einheimischen mit einem Steilpass überwanden. In der Folge war Mümliswil zwar bemüht, den Anschluss zu schaffen, vermochte sich  gegen die routinierte und abgeklärte Verteidigung der Auswärtigen aber nur sehr selten  durchzusetzen. Mit einem Kontertor in der 86. Minute machte Bellach dann alles klar.

Fazit: Bellach war entschlossener, abgeklärter und effizienter als Mümliswil und hatte zudem mit dem omnipräsenten Shaban Arifi den besten Akteur auf dem Platz in seinen Reihen. Mümliswil hingegen konnten nicht an die vorher gezeigten Leistungen anknüpfen und sicherlich auch aufgrund der extrem knappen Personaldecke nicht mehr auf den Doppelschlag der Gäste reagieren.

Mümliswil - Bellach 0:3

Tore: 45. Shabani 0:1. 48. Marthaler 0:2. 86. Cubuk 0:3.

Mümliswil: Gradwohl; J. Ackermann, Nussbaumer, Ra. Disler, Kamber; Büttler, J. Disler; Ro. Disler (Isaj), E. Bader (Kohler), Ph. Wehrli (F. Bader); Simic (M. Fluri).

Kommentar schreiben

Spiele und Tabelle 2. Liga SO

Top Scorers