Der FCG schliesst näher zur Tabellenspitze auf

Der FC Grenchen greift nochmals an: Nach einem 3:1-Pflichtsieg in Trimbach beträgt der Rückstand auf den Solothurner Leader FC Iliria nur noch zwei Verlustpunkte.

Es sei kein spektakuläres Spiel gewesen in Trimbach, weiss Trainer Mirko Recchiutti. «Wir hatten alles in Griff, zogen in der ersten Halbzeit vorentscheidend in Front und konnten uns in den zweiten 45 Minuten mehrheitlich darauf beschränken, das Resultat zu halten.»

Tatsächlich vermochten die Uhrenstädter durch Tore von Laus, Schamberger und Ledesma in der ersten Halbzeit die Weichen auf Sieg zu stellen. Die Trimbacher vermochten auf die drei Gegentreffer nicht mehr genügend zu reagieren.

Damit spitzt sich das Duell Iliria – FCG 15 auch in der Meisterschaft zu, zumal sowohl Iliria gegen Mümliswil torlos spielte und auch Verfolger Fulenbach in Bellach nicht über ein Unentschieden hinaus kam.

Auch der Solothurner Cupfinal von Ende Monat in Zuchwil heisst bekanntlich FC Iliria gegen FCGrenchen. Und dass der FCG 15 an einem guten Tag mit seinen spielerischen und technischen Mitteln dem Leader mehr als nur Paroli bieten kann, hatte er am vergangenen Wochenende mit einem Sieg im Direktduell bewiesen.

Trimbach – Grenchen 1:3 (1:3)

Leinfeld. – 120 Zuschauer. – SR Oezmen.

Tore: 6. Laus 0:1. 26. Bärtschi 1:1. 23. Schamberger 1:2. 27. Ledesma 1:3.

Grenchen 15: Leuenberger; Schamberger, Schläppi, Anderegg, Ledesma; Shaqiri (65. Territo), Aliu, Ressil (65. Pana); Nastoski (78. Redzepi), Laus (73. Hausic), Zayas.

 

Kommentar schreiben

Spiele/Rangliste

Top Scorers