Härkingen zittert und gewinnt gegen Mümliswil

Die Ausgangslage war für beide Teams einigermassen klar. Härkingen wollte den Anschluss an die Spitze nicht verlieren, während Mümliswil mit einem Sieg den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu vergrössern versuchten. Der Start ins Spiel gelang den Gastgebern dann etwas besser und so durften sie bereits in der vierten Minute den Führungstreffer bejubeln. Nach einem Angriff über rechts tankte sich Stecher souverän durch den Strafraum. Er passte den Ball auf Oumaray und dieser schob anschliessend in aussichtsreicher Position zum 1:0 ein.

Diesem starken Auftakt des FC Härkingens folgten jedoch sogleich drei heikle Situationen vor dem eigenen Tor. Nach einem Freistoss von Mümliswil wurde der Härkinger Keeper beinahe von einem eigenen Mitspieler per Kopf überspielt. Im Anschluss konnten die Gäste eine Unsicherheit von Morgenthaler nicht ausnutzen und sie verpassten es, den Ball im leeren Tor unterzubringen. Morgenthaler war aber in der Folge im Stande, seinen Fehler nach einem Mümliswiler Kopfball mittels einer Glanztat auf der Linie wieder gut zu machen. Nachfolgend war das Spiel sehr ausgeglichen und beide Mannschaften konnten sich einige Chancen erarbeiten. In der 37. Minute waren es wiederum die Platzherren, die eine dieser Chancen ausnutzten. Nach einem schnell ausgeführten Freistoss wurde der Ball von der linken Seite in die Mitte gepasst. Der Mümliswiler Torwart konnte den Ball daraufhin nicht festhalten und Oumaray gelang es, den Ball auf Stecher zu spielen. Dieser erhöhte mit dem Kopf zur 2:0-Pausenführung.

Das Heimteam konnte kurz nach der Pause bereits eine vielversprechende Chance verbuchen. Oumaray verpasste es aber, zur 3:0-Vorentscheidung einzunetzen. Das Spiel flachte in der zweiten Halbzeit eine Spur ab und Mümliswil versuchte in der 59. Minute mit einem Dreifachwechsel frischen Wind in das Spiel der Guldenthaler zu bringen. Die Spielanteile verlagerten sich in der Folge tatsächlich ein wenig zu Gunsten der Gäste. Zwingende Chancen aus dem Spiel konnten sie sich jedoch keine erspielen. Bei Standardsituationen tauchten sie aber regelmässig gefährlich vor dem Tor von Morgenthaler auf. In der 62. Minute vermochten sie einen ebensolchen Eckball zum 2:1-Anschlusstreffer zu verwerten. Das Spiel lebte nun ausschliesslich von der Spannung. Der FC Mümliswil wurde weiterhin durch hohe Bälle vor das Tor der Härkinger gefährlich, verpasste es aber jeweils gleichzuziehen. So änderte sich der Spielstand nicht mehr und der FC Härkingen konnte sich über einen hart erkämpften Heimsieg freuen.

Somit steht man nach neun gespielten Partien mit 18 Zählern auf dem vierten Platz der Tabelle. Am kommenden Wochenende hat die Mannschaft die Möglichkeit, mit einem Sieg im Derby auswärts gegen Fulenbach auf den dritten Platz vorzurücken. Das “Eis“ freut sich über eure zahlreiche Unterstützung am Sonntagmorgen!

Härkingen - Mümliswil 2:1

Aesch. - 259 Zuschauer. - Tore: 4. Oumaray 1:0. 37. Stecher 2:0. 61. Büttler 2:1.

Härkingen: Morgenthaler; Näf (43. Zeltner), Wyss, R. Büttiker, Wermuth (65. M. von Arx); Rietschin, K. von Arx (85. Oeggerli), Sandro Gasser, Oumaray; Stecher (62. Rauber); T. Büttiker.

Mümliswil: Gradwohl; Kamber, Rafael Disler, J. Ackermann; Robin Disler; Arnold (58. A. Ackermann), Ph. Wehrli (58. Wyser), J. Disler, Büttler; D. Ackermann (58. R. Wehrli), N. Ackermann.
Bemerkungen: Härkingen ohne J. Büttiker, Heim, Bättig (alle verletzt), Pereira Pinto (gesperrt). Verwarnung: 76. J. Ackermann.

Kommentar schreiben

Spiele/Rangliste

Top Scorers