Härkingen weiterhin in der Erfolgsspur

In der Anfangsphase war das Spiel zwischen Biberist und Härkingen relativ ausgeglichen. Als dann jedoch T. Büttiker in der 6. Minute im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht wurde, zeigte der Schiri ohne zu zögern auf den Punkt im Strafraum. K. Näf verwandelte den Penalty souverän mit einem strammen Schuss in die untere Ecke. 0:1.

Das Heimteam war nun etwas entschlossener und verzeichnete viele Chancen, konnte jedoch keine verwerten. Erst in den Minuten 29 und 34 schoss der FCB jeweils ein Tor. 2:1. Dies konterte jedoch Rauber in der 38. Minute mit einem abgefälschten Schuss aus der zweiten Reihe. 2:2. So ging es anschließend auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel konnte ein spannendes und ausgeglichenes Spiel beobachtet werden. Als dann jedoch T. Büttiker in der 79. Minute im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht worden ist, zeigte der Schiri ohne zu zögern auf den Punkt im Strafraum. K. Näf verwandelte den Penalty souverän mit einem strammen Schuss in die untere Ecke. 2:3.

Auf Seiten des Heimteams machte sich Unmut breit. Die Zweikämpfe wurden immer härter und hitziger. Der FCH konnte dem Druck jedoch standhalten und so kam es, dass der Schiri in der 94. Minute beim Stand von 2:3 abpfiff und sich der FCH den zweiten Platz mit 12 Punkten sichern konnte.

Biberist - Härkingen 2:3

Giriz. - Tore: 8. Näf (Foulpenalty) 0:1. 29. Krasniqi 1:1. 35. Capan 2:1. 40. Rauber 2:2. 81. Näf (Foulpenalty) 2:3.
Biberist: David; Emch, Mannori (86. Simeone), Jäggi Wirth; Felder, Flury (59. Imbach), Thurnheer, Krasniqi (75. Cardinaux); Kopp, Capan.

Härkingen: Bättig; Näf, Wyss (85. Oeggerli), R. Büttiker, Zeltner (53. Wermuth); Rauber, K. von Arx, Sandro Gasser (68. Stecher), Oumaray; Pereira Pinto (55. Rietschin); T. Büttiker.
Bemerkungen: Härkingen ohne J. Büttiker, Heim, M. von Arx (alle verletzt), Heutschi (Militär). Verwarnungen: 48. Jäggi. 77. Wyss. 87. T. Büttiker. 87. Simeone. 90. Oeggerli.

Spiele und Tabelle 2. Liga SO

Top Scorers