Wangen bei Olten gewinnt mit etwas Glück gegen Fulenbach

Alles andere als ein klarer Sieg des FC Wangen gegen den auf dem zweitletzten Tabellenrang liegenden SC Fulenbach wäre wohl einer Überraschung gleich gekommen. Was denn auch lange Zeit nach einer sicheren Sache ausgesehen hatte, wurde am Schluss doch noch zu einer Zitterpartie.

Als Josip Jukic in der 75. Minute mit seinem sehenswerten Tor, das dem bisherigen Spielverlauf absolut entsprechende 3:0 erzielt hatte, dachte wohl niemand der 250 Zuschauerinnen und Zuschauer, dass in dieser bisher eher langweiligen Partie nochmals Spannung aufkommen könnte. Vermutlich auch die Akteure der heimischen Mannschaft nicht, die unerklärlicherweise nicht mehr mit voller Konzentration ihre Aufgabe zu erfüllten gewillt waren. Dass sich ein solches Nachlassen rächen könnte, mussten die Wangner an diesem Samstagabend  am eigenen Leib erfahren.

Ein grosses Lob gilt aber dem inzwischen auf den letzten Platz abgerutschten SC Fulenbach, der auch in dieser für ihn beinahe aussichtslos  scheinenenden Auseinandersetzung nicht aufgab und seiner Linie treu blieb, was nichts anderes hiess als totaler Einsatz und fester Glaube an die eigenen Möglichkeiten. Dass sie damit nicht belohnt wurden, muss aus Sicht der Gäste mit einigem Pech bezeichnet werden, hatten sie doch in der aller letzten Spielminute den Ausgleichstreffer nur ganz knappe verpasst.

Während 75 Minuten zeigte der FC Wangen das, was man einem Spitzenteam erwarten durfte. Die Gastgeber hatten mehr Ballbesitz, konnten aber durch die die konsequente Störarbeit des Gegners wenig herausholen. Zwar konnte Avni Halimi den Torreigen in der 13. Minute eröffnen, wobei dann aber in der Folge lange Zeit Funkstille herrschte. Erst nach mehr als einer Stunde konnte der Torschütze vom Dienst mit dem 2:0 nachdoppeln. Das 3:0 durch Josip Jukic schien dann alles klar zu machen. Schien, wie bereits erwähnt, denn die Wangner kamen schlussendlich mit einem blauen Auge davon. Einmal mehr bewahrheitete sich, dass ein Fussballspiel erst dann beendet ist, wenn der Schiedsrichter den Schlusspfiff gegeben hat.

Wangen b. O. – Fulenbach 3:2 (1:0)

Chrüzmatt, - 250 Zuschauer, - SR: Hasan Tabakovic.

Tore: 13, Halimi 1:0, 64. Halimi 2:0, 75. Jukic 3:0, 80. Spielmann 3:1, 89. Spielmann 3:2.

Wangen: Pavic; Näf, Bekteshi, Titone; Ziba, Moser, Trgo, Kastrati (84. Daka),  Luterbacher (75. Burkhardt), ; Halimi, Jukic (90. Sonzamanci).

Fulenbach: Ehrenbolger; Fischer (80. Premori),  Ingold, Lukas Wyss, Kunz; Imbach, Jonas Wyss (60. Markovic), Boss (60. (Albuquerque) , Ferrari (75. Spielmann), Markovic (60. Ehrenbolger), Affentranger.

Verwarnungen: 24. Luterbacher (W), 25. Affentranger (F), 60. Halimi (W), 72. Imbach (F), 90+2 Burkhardt (W).

Kommentar schreiben

Spiele und Tabelle 2. Liga SO

Top Scorers