Olten setzt der erfolgreichen Kluser Serie ein Ende

Nach langer Zeit durfte Klus/Balsthal wieder die erste Mannschaft des FC Olten im Moos begrüssen. Der freiwillige 2. Liga inter Absteiger lag vor dem Spiel drei Punkte hinter den Klusern in der Tabelle. Die Kluser ihrerseits wollten den Schwung aus den letzten Partien mitnehmen.

Das gelang jedoch überhaupt nicht. Von Beginn an waren es die Gäste, die im Spiel die Kontrolle übernahmen und das Spieldiktat führten. Das Heimteam agierte extrem passiv und verunsichert. So konnten sich die Oltner bereits in der 10. Minute zum ersten Mal seelenruhig bis nach vorne durchkombinieren. Die flache Hereingabe wurde von Zenuni zum 1-0 ins Tor gelenkt. Selbiger hatte in der ersten Halbzeit noch zwei weitere Grosschancen, bei denen er jedoch am Pfosten und Bucciolini scheiterte. Vergeblich warteten die Zuschauer darauf, dass die Kluser auf diese Weckrufe reagieren und einen Gang höher schalten. Stattdessen sahen sie in der 18. Minute das 2-0 erzielt durch Tan. Erneut konnten sich die Gäste etwas gar einfach vor das Tor spielen. Nach einer halben Stunde roch es bereits nach Vorentscheidung, nachdem sich Kostadinovic den Ball in der eigenen Hälfte von Vinci abluchsen liess. Der grossgewachsene Innenverteidiger machte einige Meter und schloss trocken und unhaltbar aus 18 Metern ab. Erst in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit vermochten die Thaler etwas zuzulegen, jedoch kam man gegen die stabil stehende Hintermannschaft des FC Olten kaum zu zwingenden Chancen. Somit ging es mit einem 3-0, das den Platzherren noch schmeichelte, in die Halbzeit.

Den Klusern war klar, dass sie hier möglichst früh den Anschlusstreffer erzielen mussten, falls noch etwas rausspringen sollte. Entsprechend höher stand man und lief den Gegner aggressiver an. Die Dreitannenstädter agieren jedoch sehr abgeklärt am Ball und liessen sich dadurch kaum aus der Ruhe bringen. Trotzdem fand das Spiel jetzt mehrheitlich in der Oltner Hälfte statt. Bis auf einige Eckbälle und harmlose Distantversuche schaute jedoch nicht viel raus. Die Gäste fanden mit der Zeit immer mehr Räume für Konter vor, die sie mit ihrer spielerischen Qualität auch sauber spielten. Tan verpasste es, in der 60. Minute einen solchen Konter alleine vor Bucciolini erfolgreich abzuschliessen. Vier Minuten später kamen die Oltner zu einem Freistoss, der tückisch auf den ersten Pfosten getreten wurde und dort - mit oder ohne Kontakt eines weiteren Oltners kann an dieser Stelle nicht definitiv gesagt werden - den Weg ins Tor fand. Als Torschütze liess sich jedenfalls Iandiorio feiern. Drei Zeigerumdrehungen später gelang dem Heimteam dann doch noch ein Treffer. Ein schöner Ball von Miloševic auf Kostadinovic, der diesen per Brust mitnahm und mit links in die entfernte Ecke versenkte. Mehr als Ergebniskosmetik sollte dieser Treffer nicht mehr werden, denn Tan konnte bereits in der 71. Minute mit seinem zweiten Treffer den Vier-Tore-Vorsprung wiederherstellen. Diesmal blieb der Flügelspieler eiskalt vor dem Tor und reüssierte mit einem Flachschuss. In den letzten 20 Minuten passierte nicht mehr viel, sodass es beim klaren 5-1 Sieg für die Gäste blieb.

Die Kluser zeigten in diesem Spiel die mit Abstand schlechteste Leistung der bisherigen Saison und verlieren somit zurecht auch in dieser Höhe. Zu keinem Zeitpunkt war man in der Lage, diesem Spiel den Stempel aufzudrücken. So Spiele, in denen einfach nichts läuft, kann es geben und wird es geben. Trotzdem darf man dieses Spiel jetzt nicht einfach schönreden, denn nächste Woche geht es nach Lommiswil, wo die Aufgabe nicht leichter wird. Das Team spielt eine starke Vorrunde, jetzt muss in den nächsten Wochen konzentriert weitergearbeitet und aus den Fehlern gelernt werden.

Klus/Balsthal - Olten 1:5

Tore: 10. Zenuni 0-1, 18. Tan 0-2, 29. Vinci 0-3, 64. Iandiorio 0-4, 67. Kostadinovic 1-4, 71. Tan 1-5.

Kommentar schreiben

Spiele und Tabelle 2. Liga SO

Top Scorers