Fulenbach kompakt und effizienter als Mümliswil

Nach dem durchzogenen Saisonstart gegen Blusti (drei Punkte, aber nicht wirklich überzeugt) wollte Mümliswil auch gegen punkten. Die Gäuer hatten allerdings in der ersten Runde den (vermeintlichen) Branchenprimus Grenchen geschlagen.Fulenbach wirkte kompakt, war effizient und gewann im Guldental 3:0.

Die Gäste begannen deutlich besser als die Platzherren, weil sie gedanklich schneller waren und in den Zweikämpfen mehr Präsenz zeigten. Mümliswil hatte Mühe mit den schnellen Vorstössen des SCF und brachte gleichzeitig auch offensiv nicht viel zustande. Als das Heimteam endlich etwas besser ins Spiel fand, gelang Fulenbach just in dieser Phase der Führungstreffer. Das Tor war zwar verdient, in seiner Entstehung aber ebenso ärgerlich wie unnötig für Mümliswil: Nach einem ungeschickten Foulspiel entstand aus dem folgenden Freistoss ein Abpraller, den ein Fulenbacher unbedrängt einschieben konnte (26'). Fünf Minuten später doppelten die Auswärtigen nach, als der FCM nach einem Einwurf den Ball nicht wegbrachte. Eine weitere Topchance vergab der SCF glücklicherweise, sonst wäre das Spiel wohl schon zur Pause entschieden gewesen.

Die erforderliche Reaktion des Heimteams kam nach der Pause. Während sich die Gäste aufs Verteidigen beschränkten, suchte der FC Mümliswil nun vehement die Offensive. Fulenbach stand aber sehr kompakt und liess nur wenige klare Chancen zu, und diese vermochten die Platzherren zudem nicht zu nutzen. Trotz viel Aufwand resultierte kein Ertrag, denn in der 77. Minute machten die Gäuer mit einem stark gespielten Konter alles klar. Die Mümliswiler zeigten Moral und spielten auch nach dem 0:3 engagiert weiter, ein Tor gelang indes nicht mehr.

Spiele und Tabelle 2. Liga SO

 

Top Scorers