Ab dem 6. Juni darf wieder Fussball gespielt werden

Nachdem der Bundesrat die Massnahmen im Kampf gegen den neuen Coronavirus gelockert hat, sind ab dem 6. Juni Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen wieder erlaubt. Das gibt auch den Vereinen im Amateurbereich die Möglichkeit, wieder normal zu trainieren und Testspiele durchzuführen. Der Schweizer Fussballverband hat angekündigt, für die Vereinen bald die genauen Bedingungen auszuarbeiten.

Der SFV schreibt dazu als offizielle Stellungnahme: "Das ist eine sehr gute Nachricht für alle Fussballspielerinnen und Fussballspieler in der Schweiz. Damit steht nach heutigem Kenntnisstand einer geordneten Vorbereitung und dem planmässigen Beginn der neuen Saison nichts mehr im Wege. Der Verband wird zeitnah über allenfalls notwendige Schutzmassnahmen und Hygienevorschriften für Trainings und Spiele ab dem 6. Juni informieren."