Meiringen gibt Forfait - aus Angst vor einer Quarantäne

Das Drittrundenspiel im Berner Cup zwischen Herzogenbuchsee und Meiringen fand nicht statt. Die Oberländer traten zur Risikominimierung von weiteren Quarantänemassnahmen nicht an.

Hintergrund: Nachdem im Anschluss an das Cupspiel der 2. Runde gegen Bethlehem Bern ein Spieler der Stadtberner positiv getestet wurde, musste sich auch die Meiringer Mannschaft in Quarantäne begeben. Der Oberländer Zweitligist möchte sich fortan auf die Meisterschaft konzentrieren.

Somit ist der FC Herzogenbuchsee kampflos eine Runde weiter. Diese wird voraussichtlich am 7. Oktober gespielt.