Auf die neue Saison gibts in Roggwil neue Trainer

Auf die neue Saison hin ergeben sich beim FC Roggwil auf den beiden Trainerpositionen bei den Aktivteams einige Änderungen. Bereits jetzt konnten sämtliche Vakanzen belegt werden.

Beim FC Roggwil wird sich an der Seitenlinie in der kommenden Saison einiges verändern. Der noch aktive Trainer Mario Blum wird aus privaten und beruflichen Gründen sein Amt bei der ersten Mannschaft in der kommenden Saison nicht mehr ausführen. Der Vorstand des FC Roggwil hat sich deshalb auf die Suche nach einem neuen Trainergespann gemacht. Erfreulicherweise konnten diese beiden Posten rasch besetzt werden, auch weil eine interne Lösung sich früh als beste Möglichkeit herausstellte. Auf die kommende Saison hin werden mit Claude Gerber und Massimo Sacheli die beiden derzeitigen Zwöi-Trainer in die erste Mannschaft befördert. Die beiden haben in den letzten Jahren in der zweiten Mannschaft bereits gut harmoniert und erfolgreich gearbeitet. Beide sind zudem im Verein verankert und kennen die Mannschaft bereits bestens, weshalb die Verantwortlichen überzeugt sind, dass Gerber und Sacheli auch mit der ersten Mannschaft überzeugen können.
Die damit entstandene Lücke in der zweiten Mannschaft konnte wenige Tage später dann ebenfalls rasch gefüllt werden. Mit Sergio Caluori – derzeit Trainer bei der zweiten Mannschaft des FC Wolfwil – haben die Roggwiler einen jungen und ehrgeizigen Trainer für die Aufgabe gewinnen können. Der 31-Jährige arbeitet im Trainermetier seit über 10 Jahren und ist mittlerweile im Besitz des UEFA-B-Diploms. Der FCR bedankt sich bei Mario Blum und Francisco Marquez für die zuletzt engagierte und erfolgreiche Arbeit und ist zudem froh, dass auch in der nächsten Saison kompetente Trainer die beiden Aktiv-Mannschaften führen werden.