Solothurn erfüllt seine Pflichtaufgabe in Laufen

Solothurn hat sich in der 1. Hauptrunde des Schweizer Cups beim FC Laufen aus der nordwestschweizer 2. Liga durchgesetzt. Das Spiel endete mit einem deutlichen 0:6. Damit haben sich die Ambassadoren für die 2. Hauptrunde qualifiziert. Gegner dort wird der SC Schöftland aus der 2. Liga inter sein.

Bei strömenden Regen auf dem Sportplatz Im Nau in Laufen wurde der FC Solothurn seiner Favoritenrolle gerecht. Zwar hatte die Widmer-Elf in der Anfangsphase noch etwas Probleme, sich auf den unterklassigen Gegner einzustellen, doch Loic Chatton eröffnete dann in der 15. Minute nach einer schönen Einzelleistung den Torreigen zum 0:1.

Der FCS blieb nun dran und konnte in der 26. Minute durch Shpetim Arifi auf 0:2 erhöhen. Der FC Laufen kämpfte bis zur Pause aufopferungsvoll, während der Widmer-Elf eine mittelmässige Leistung zu dieser 0:2-Pausenführung reichte.

Nach der Pause versuchten die Gastgeber nochmals mit Distanzschüssen und Standards ihr Glück. Doch ein Doppelschlag in der 52. und 55. Minute sorgte bereits schnell für klare Verhältnisse. Zunächst erhöhte Emmanuel Mast, nachdem zuvor Massimo Veronica noch am gegnerischen Torhüter scheiterte, auf 0:3, ehe Routinier Marco Mathys das 0:4 besorgte.

Nun hatten die Gäste alles im Griff und hätten auch noch mehr Tore erzielen können. In der Schlussphase besorgte der eingewechselte Hannes Hunziker (79., 84.) mit zwei Treffern den 0:6-Endstand.

Fazit: Der FC Solothurn wurde seiner Favoritenrolle gerecht und hat nun in der 2. Hauptrunde beim SC Schöftland aus der 2. Liga Interregional die Möglichkeit erstmals seit 2009 wieder das 1/8-Finale des Schweizer Cup zu erreichen.

Laufen - Solothurn 0:6 (0:2)

Tore: 15. Chatton 0:1, 26. Arifi 0:2, 52. Mast 0:3, 55. Mathys 0:4, 79. Hunziker 0:5, 84. Hunziker 0:6.

Sportplatz Im Nau. - 310 Zuschauer. - SR Grundbacher Désirée.

Laufen: Iten; Büttler, Iberdemaj, Tschan, Baleno; Kölliker (78. Bufaj), Celant (65. Schneider), Abdullahu, Krasniqi (75. Tschabold); Birk (65. Doppler), Ganster (65. Veseli).

Solothurn: Bähler; Mzee, Selmanaj, Anderegg, P. Gerspacher; Veronica (81. S. Gerspacher), Loosli (46. Hunziker), Arifi, Mast (75. Gräf); Mathys (75. Bruni); Chatton (75. Vernocchi).