Muri eine Klasse besser als Dulliken

In einer stimmungsarmen Partie stellte der FCM die Weichen schon früh auf Sieg, bereits nach 25 Minuten lag man vor 150 Zuschauern mit 3:0 in Führung. Der 4:0-Erfolg war zu keiner Zeit in Gefahr, zu harmlos präsentierten sich die Gäste aus dem Kanton Solothurn.

Effizientes Dulliken gewinnt in Adliswil

Dulliken startet druckvoll, erhält in der 4.min. einen Eckball. Panzeri steigt am höchsten und köpfelt ein. Das sechste Gegentor aus einem Standard gegen Adliswil, das 20. Min. für die erste Chance braucht, hat dafür gleich zwei. Der Schuss von Partner wird in aussichtsreicher Position im Sechzehner gerade noch geblockt. In der nächsten Szene schiesst Escobar aufs Tor, Steiger steht unglücklich dazwischen und lenkt ins Out.

Olten unterliegt Freienbach nach harter Gegenwehr

Besassen in der ersten Halbzeiten die mit zwei B-Junioren angetretenen Oltner mehr Tormöglichkeiten, so hatte Freienbach mehr offensive Spielanteile und beklagte einen Pfosten-Kopfball (durch Mattia Desole). Der Pausenstand von 1:1 ging deshalb in Ordnung. In der zweiten Hälfte dominierten die Höfner noch mehr das Spiel nach vorne, allein sie kamen zu Torchancen, und sie hatten erneut Pech mit einem Pfostenschuss (von Branko Bankovic). Ihr Sieg in einem souverän geleiteten Spiel war deshalb verdient.

Muttenz für Subingen eine Nummer zu gross

Muttenz gewann das Duell der Aufsteiger in der Gruppe 3 der 2. Liga inter gegen Subingen deutlich mit 3:0. Die Partie verlief über weite Strecken der Partie äusserst einseitig, denn die Solothurner erwiesen sich über die gesamte Begegnung hinweg vor allem in der Offensive als sehr harmlos.

2. Liga inter, Gruppe 3

2. Liga inter, Gruppe 5