Wettingen zieht sich aus der 2. Liga inter zurück

Die Coronakrise hat im Aargauer Fussball ein Opfer gefordert: Der FC Wettingen zieht sich freiwillig aus der 2. Liga inter zurück. Dies obwohl Wettingen in der Gruppe 5, in der Olten und Grenchen gegen den Abstieg kämpfen, auf dem ausgezeichneten zweiten Platz liegt. Präsident Pierluigi Ghittiist der Meinung, dass für die 2. Liga inter in Zukunft die Finanzen nicht mehr reichen werden.

Der FC Wettingen schreibt: "Präsident Pierluigi Ghitti und Trainer Marc Hodel machen ernst: Trotz erfolgreicher Spielzeit in der 2. Liga interregional werden wir in der nächsten Saison in der regionalen 2. Liga spielen. Die Coronakrise führt dazu, dass dem Klub künftig wichtige Einnahmequellen fehlen werden. Uns ist bewusst, dass es für Aussenstehende schwer nachzuvollziehen ist, es ist jedoch ein Entscheid der Vernunft und vor allem ein Entscheid für die Zukunft."

Hier der Bericht der Aargauer Zeitung

2. Liga inter, Gruppe 5