Eine gute Halbzeit reicht Olten in Schöftland nicht

Schöftland war gefordert. Nach 5 sieglosen Spielen in Serie musste gegen Olten endlich wieder ein Vollerfolg her. Die ganze erste Halbzeit schien aber der Traum eines Sieges weit entfernt. Die Schöftler konnten kaum Akzente setzen und wirkten etwas lustlos. Der Gast aus Olten war da bedeutend mehr bei der Sache und versuchte aus seinen Möglichkeiten das Beste herauszuholen. Im Gegensatz zum SCS kamen sie denn auch zu Torchancen, mehr aber auch nicht. Entsprechend kurz das Fazit der 1. Hälfte: Es konnte nur besser werden.

Und es wurde besser. Zumindest für die Schöftler. Wie verwandelt präsentierte sich die Mannschaft von Osterwalder. Vorbei das lethargische Auftreten, endlich Entschlossenheit und Offensivdrang. Bereits in der 49.Minute wurde man dafür belohnt. Herrlicher Eckball Boner, ebenso herrlich Otto mit dem Kopf zum Führungstreffer! Schöftland blieb dran und liess - auch weil Olten nicht mehr zulegen konnte - in der Folge nichts mehr zu. Lo Priore nach einem schönen Angriff und Kapitän Barile, erneut nach einer Boner-Ecke sorgten schliesslich, nach einer 1. Halbzeit zum Vergessen, doch noch für den lang ersehnten Vollerfolg.

Schöfltland - Olten 3:0

Rütimatten, Schöftland . - Zuschauer: 140. - SR: Obada Elaian; SRA1: Baverel Julien, SRA2: Ciavarella Vito.

Tore: 49. Otto 1:0, 71. Lo Priore 2:0, 76. Barile 3:0.

Schöftland: Buchser; Barile, Costantino, Lüscher (82. Galligani Cédric), Lo Priore; Wiget (86. Malundama), Siegenthaler, Schindler, Toni (75. Moser); Boner, Otto (65. Kral).

Olten: Russo; Corti, Vinci, Lasic, Krasniqi; Slishani (88. Berisha), Iandorio, Gerardi, Kukavica; Maroufi, Zenuni.

Bemerkungen: Schöftland ohne Luongo, Burkhard, Schneider und Öze (verletzt), Teke (nicht im Aufgebot. Olten ohne Bekiri (verletzt), Esposito und Ademovic (Aufbautraining), Golob und Nuredini und Sabotic (Beruf), Nuredini (Privat). - Verwarnungen: 40. Buchser, 75. Gerardi (Foulspiel), 60. Kukavica (Ballwegschlagen).

2. Liga inter, Gruppe 5