Zwei Auswärtstore genügten Grenchen in Muri nicht

Grenchen hätte es beinahe geschafft, zumindest einen Punkt aus Muri zu entführen. Den frühen Gegentreffer in der 7. Minute beantwortete Mittelstürmer Hausic nur fünf Minuten später mit dem verdienten Ausgleich. FCG-Goalie Leuenberger verhinderte danach einen erneuten Rückstand noch vor der Pause mit zwei guten Paraden.

Erneut gerieten die Uhrenstädter zu Beginn von Halbzeit zwei in Rücklage, doch die Antwort folgt prompt nach einer Stunde vom eingewechselten Torjäger Poljak. Ein Punktgewinn schien für das Recchiuti-Team durchaus im Bereich des Möglichen, obschon die Teamleistung weniger gut funktionierte als in den vorhergegangenen Partien. Der FC Muri strebte jedoch vehement den Sieg an und brachte die drei Punkte schliesslich nach einem Blitzangriff in der 69. Minute ins Trockene.Der FC Grenchen 15 musste in der Folge der hohen Gangart etwas Tribut zahlen und vermochte nicht mehr genügend Akzente zu setzen.

Muri - Grenchen 3:2

Tore: 7. Valmir Tola 1:0. 13. Omer Hausic 1:1. 49. Valmir Tola 1:2. 62. Dzenis Poljak 2:2. 69. Matej Fehér 2:3.

2. Liga inter, Gruppe 5