Dietikon demontiert Dulliken

Die Zuschauer auf der Dulliker Ey trauten ihren Augen nicht: Bereits nach acht Minuten stand es 0:3. Leader Dietikon, der gerade mit seinem Trainer João Paiva verlängert hat, demontierte Dulliken und gewann am Ende 8:0.

Dietikon ruhte sich nicht auf den Lorbeeren aus sondern pushte immer weiter. Zehn Minuten waren in Hälfte zwei gespielt, da wechselte der Leader gleich vier Spieler neu ein. Es dauerte einen Moment, ehe sich die neu formierte Elf fand. Dann aber sorgten die Neuen mächtig für Wirbel und den Kantersieg für den Aufstiegsaspiranten.

Da Adliswil gleichzeitig in Wettingen 2:0 gewann ist Dulliken nun auf dem Letzten Platz der Gruppe 5.

Dulliken - Dietikon 0:8

Tore: 5. Aleandro Norelli (Penalty) 0:1. 6. Milan Marjanovic 0:2. 8. Adin Sljivar 0:3. 42. Muhamed Alghoul 0:4. 44. Ivan Moreno 0:5. 72. Raphael Meyer 0:6. 73. Blazenko Klaric 0:7. 89. Aleandro Norelli 0:8.

2. Liga inter, Gruppe 5