Olten gleicht das Zitterspiel in der Nachspielzeit aus

Nach dem Auswärtssieg vor einer Woche in Wohlen schöpfte Adliswil Hoffnung und mit Olten kam ein Team ins Tal, das ebenso im Abstiegsstrudel kämpft. Die Affiche war also brisant und eine wichtige Partie für beide Teams.

Adliswil begann flott und ging früh in Führung. Esposito enteilte in der 4. Minute auf der rechten Seite der Oltner Verteidiger und schloss erfolgreich ab. Die Freude währte aber nicht lange. Die Gäste gleichten nur drei Minuten später aus. Bekteshi köpfelte einen Freistoss zum 1:1 ins Netz. Die Partie war in der Folge recht ausgeglichen, Chancen gab es wenige. Das Heimteam war vor der Pause das leicht offensivere Team.

Nach der Pause war es aber Olten, das den Führungstreffer erzielen konnte. Ausgangssituation war Adliswils Escobar, der im gegnerischen Strafraum gelegt wurde, was aber von Schiedsrichter Keusch als nicht penaltywürdig deklariert wurde. Olten konterte, lancierte Morina, dessen Schuss von Giangreco an die Latte gelenkt wurde. Der zurück prallende Ball fiel Schifferle vor die Füsse, der danke sagte und zum 1:2 einschoss.

Adliswil steckte aber nicht auf, spielte weiter nach vorne. Nach einer Stunde war es Sodano, der für den Ausgleich besorgt war. Nur acht Minuten später gab es Freistoss für Adliswil. Bindi flankte flach in den Strafraum, ganz hinten stand Esposito und stocherte den Ball über die Linie.

Die beiden Mannschaften neutralisierten sich in der Folge mehrheitlich. Die Nachspielzeit war bereits angelaufen, als Esposito abseits des Geschehens von einem Oltner traktiert wurde. Er beschwerte sich am Boden liegend bei Keusch, der ihm darauf die Ampelkarte zeigte. Olten nutzte die herrschende Verwirrung von Adliswil aus und kam in der 93. Minute durch Morino noch zum Ausgleich. Adliswil muss sich die Kritik gefallen lassen, den Sieg ungeschickt aus der Hand gegeben zu haben.

Adliswil - Olten 3:3

Tore: 4. Esposito 1:0, 7. Bekteshi 1:1, 56. Schifferle 1:2, 60. Sodano 2:2, 68. Esposito 3:2, 93. Morina 3:3

Bemerkungen: 91. Esposito gelb-rote Karte (reklamieren)

Adliswil: Giangreco; Partner, Grand (61. Da Silva), Bindi, Hoheneck; Zangger (88. Ribaut), Gallego, Vegezzi, Steiger (61. Lukikenga); Esposito, Sodano.

Schiedsrichter: Keusch Lukas; Assistenten: Bullakaj Anton, König Carsten
Zuschauerzahl: 130

2. Liga inter, Gruppe 5