Olten entführt einen Punkt aus Dietikon

Olten holte in Dietikon das Maximum heraus und eroberte einen Punkt. Schon nach neuen Minuten ging Dietikon durch Dino Duvnjak mit 1:0 hochverdient in Führung. Es hätte zu diesem Zeitpunkt auch schon 3:0 heissen können.

Die Paiva-Jungs drückten mächtig aufs Tempo und lancierten Angriff um Angriff. Dann kam die wohl entscheidende Szene des Spiels: Nach einem langen Ball stürmte ein Oltermer alleine auf unseren Keeper zu. Dieser verliess den Strafraum und wollte sich zwischen Ball und Stürmer drängen wobei dieser hinfiel. Foul - rote Karte - Freistoss. Der eingewechselte Torhüter Kader Abubakar musste sich "kalt" ins Tor stellen. Er kratzte mit einer Wahnsinnsparade den Schuss aus dem rechten Lattenkreuz. Von da an war das Spiel ein anderes.

Der FCD geriet nie in Gefahr, eine Gegentor zu kassieren, vermochte aber selber auch nicht mehr Chancen für sich zu kreieren. Olten agierte nur mit langen Bällen, der FCD zog sich zurück und verwaltete. Nur einmal gelang so ein langer Ball hinter die FCD-Abwehr und dies reichte zum 1:1. Ab da übernahm der FCD wieder das Geschehen und kam nochmals zu einigen guten Chancen, konnte aber keine verwerten.


Das 1:1 war am Ende ein gerechtes Resultat. Olten holte das Maximum aus der momentanen Situation raus. Der FCO reiste mit lediglich einem Ersatzspieler und einem Ersatztorwart an.

 

2. Liga inter, Gruppe 3

2. Liga inter, Gruppe 5