Die möglichen Szenarien in der 2. Liga inter

In der 2. Liga inter sind sich die verschiedenen Akteure nur in einem Punkt sicher: Die unterbrochene Meisterschaft soll unbedingt gewertet werden. Dazu muss aber mindestens die Hinrunde abgeschlossen werden. Die Amateurliga hat verschiedene Varianten ausgearbeitet und nun dürfen die Vereine Stellung beziehen.

Noch ist nicht sicher, wann der Lockdown gelockert wird und die Teams der Amateur Liga wieder voll trainieren dürfen. Oberstes Ziel ist es, in der 2. Liga inter zumindest die verschobenen Partien der Vorrunde austragen zu können, um die Meisterschaft werten zu können - und damit Auf- und Absteiger zu definieren.

Normaler Trainingsbeginn 1. März
Saisonstart 20. März, die Meisterschaft wird komplett gespielt.

Normaler Trainingsbeginn 1. April
1. Variante: Spiele ab 21. April, die Meisterschaft kann bis Ende Juni  mit sieben Wochentagsrunden fertig gespielt werden.

2. Variante: Spiele ab 21. April. Nach der Vorrunde werden die Gruppen aufgeteilt. Rang 1 bis 7 spielt um den Aufstieg, Rang 8 bis 14 um den Abstieg (also sechs Spiele pro Team).

Normaler Trainningsbeginn per 1. Mai
Variante 1: Spiele ab 22./23. Mai. Nur die verschobenen Partien der Vorrunde werden gespielt und die Meisterschaft endet nach der Vorrunde.

Variante 2: Verlängerung der Meisterschaft bis 18. Juli. 

 

2. Liga inter, Gruppe 5