Zofingen stösst mit Kantersieg auf den zweiten Platz vor

Mit 5:0 bestrafte Zofingen Adliswil auf dessen eigenem Platz für einen offensiv schwachen Auftritt. Jeffrey Bossert, der Goalie der Thutstädter, erlebte einen ruhigen Nachmittag, musste nur einen Ball über die Latte lenken (14.).

Das 1:0 erzielte Luca Lenzin nach einer halben Stunde, als er Marco Schweglers Vorstoss über die Seite nach einem Querpass mit einem Schlenzer zur Führung nutzte. In der 42. Minute verpassten es die Zofinger, mittels Foulpenalty den Vorsprung noch vor der Pause auszubauen. Anel Hodzic erhöhte in der 54.Minute für den kompakt agierenden Gast auf 2:0. Zehn Minuten später verpasste Schwegler das 3:0.

In der 70. Minute wechselte SCZ-Trainer Hansruedi Birrer Sejdi Beqiri ein. Eine Minute verging, bis sich der Joker den Ball schnappte, auf den Adliswiler Goalie loszog und das runde Leder mit einem präzisen Schuss ins Netz beförderte. Vier Zeigerumdrehungen später traf Beqiri erneut, die Partie war mit seinem 4:0 längst entschieden. Anel Hodzics direkter Freistoss aus 25 Metern (84.) war eine sehenswerte Zugabe. «Meine Mannschaft agierte vor allem in der der zweiten Halbzeit souverän», so Birrer. Er sprach von einem in dieser Höhe verdienten Sieg, zumal der SCZ noch weitere Chancen besass.

Adliswil - Zofingen 0:5

Tore: 29' Luca Lenzin 0:1. 54' Anel Hodzic 0:2. 71'   Sejdi Beqiri 0:3. 75' Sejdi Beqiri 0:4. 84' Anel Hodzic 0:5.

2. Liga inter, Gruppe 5