Solothurn meldet vor dem Start in die Rückrunde viele Wechsel

Nach einer intensiven Vorbereitung inklusive eines einwöchigen Trainingslager auf Gran Canaria startet der FC Solothurn am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel beim FC Wohlen in die Rückrunde. Das Kader erfuhr in der Rückrunde eine markante Verjüngung.

Mit 20 Punkten auf Rang 6 will der FCS noch einmal die vorderen Plätze der Tabelle angreifen. Ebenso peilt man die Qualifikation für den Schweizer Cup im Quali-Spiel gegen den FC Martigny-Sport an. Ansonsten gilt ein Hauptaugenmerk auf der Weiterentwicklung junger Spieler. Mit diesem Ziel wurde nach dem Umbruch im Sommer auch im Winter noch einmal das Kader deutlich verjüngt.

Zugänge: Marco Carubia (FC Langenthal), Michele Scioscia (SC Zofingen), Remo Kilchhofer (YB U21), Robin Müller (FC Grenchen), David Stuber (Xamax U21), Fabio Bruni, Jano Loosli, Noah Gräf, Samuele Castiglione (alle eigene Junioren)

Abgänge: Sacha Stauffer (SC Rüti), Visar Aliu (FC Grenchen), Kilian Hari (YB U21), Patrick Riesen (FC Koppigen), Arxhend Cani (FC Köniz), Leo Schrittwieser (Ziel unbekannt)

1. Liga, Gruppe 2