Raphael Koch spielt weiter für den FC Solothurn

Die Vorbereitung auf die Frühlingsrunde, die am 2. März mit dem Spitzenkampf in Zürich gegen die U21 der Grasshoppers beginnen wird, läuft auf Hochtouren. Mit dem Ziel, in die Promotion League aufzusteigen, will auch der frühere FCZ-Profi Raphael Koch weiter für den FC Solothurn spielen. Koch hatte ursprünglich ja nur für die erste Saisonhälfte zugesagt.

Die grösste Verstärkung für die Frühlingsrunde ist einer, den man im Stadion bereits bestens kennt: Raphael Koch, der eigentlich aufhören wollte, bleibt dem FCS nun doch erhalten. Koch durchlief zusammen mit seinem Bruder Philippe die Nachwuchsbewegung beim FC Solothurn und spielte in der 1. Mannschaft, bis er als Profi nach Zürich wechselte, wo er mit dem FCZ sogar zu drei Einsätzen in der Champions League Quali kam.

Mit dem jungen Verteidiger Noel Anderegg, der durch den FCS während der Rekrutenschule zum FC Grenchen ausgeliehen war, wird zudem das Kader verbreitert. Sportchef Bidu Zaugg beobachtet derzeit noch zwei weitere Spieler.

1. Liga, Gruppe 2