Der FC Biel-Bienne ist wieder der alte FC Biel-Bienne

Mit der ausserordentlichen Generalversammlung vom 15.11.2018 hat der FC Biel-Bienne die vom Verband auferlegten, über zweijährigen provisorischen Administrativtätigkeiten beenden können, welche durch die Wirren aus der Ära Häfeli entstanden waren. Die Statutenänderungen, die die früheren Vereinsstrukturen wieder herstellen, wurden einstimmig angenommen.

Mit etwas mehr als 100 Mitglieder (ohne Junioren) ist der 1896 gegründete Verein wieder auf dem Weg zurück zur alten Stärke.

Die Statutenänderungen welche einerseits die alten Vereinsstrukturen wieder herstellen wollen und anderseits aber mit der Delegation der Vereinsführung an den FC Biel-Bienne 2016 (Aktivmannschaft) und die FC Biel-Bienne Academy (Junioren) die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft stellen, wurden einstimmig angenommen.

Auch die Jahresberichte, die Jahresrechnung und das Budget wurden ohne Gegenstimmen akzeptiert.

Bei den Wahlen in den Vorstand wurden die Herren Dietmar Faes (Präsident) sowie Mauro Ierep, Peter Scheuerer, Umberto Core und Stefan Kunze mit Akklamation gewählt.

Mit dem Gründungsjahr 1896 gehört der FC Biel-Bienne zu den ältesten Fussballvereinen der Schweiz. Der FC Biel-Bienne ist stolz auf diese langjährige Clubgeschichte und er wird daher ab sofort (beim Verband ab der Saison 2019/20) den Namen FC Biel-Bienne 1896 tragen.

Unter dem letzten Traktandum wurde diverse Anträge betreffend dem Status der Frei- und Ehrenmitgliedern gestellt. Schlussendlich gewahr die ausserordentliche Generalversammlung den oben erwähnten Mitgliedern eine lebenslange Sitzplatzkarte inkl. Zutritt zur Sky Lounge. Die Beitragszahlung für die Frei- und Ehrenmitglieder ist freiwillig.

1. Liga, Gruppe 2